Abo
  • Services:

Intel Core Duo für den Embedded-Markt

Entwicklerpakete angekündigt

Intels mit zwei Kernen bestückter stromsparender Pentium-M-Nachfolger Core Duo alias Yonah soll auch im Embedded-Bereich Fuß fassen. Entsprechende Entwickler-Kits werden vom Prozessorhersteller seit kurzem angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem für Embedded-Systeme, in denen viel Leistung bei gleichzeitig geringem Energieverbrauch und entsprechend geringer Abwärme benötigt wird, soll der Core Duo interessant sein. Bisher hatte Intel den Prozessor nur für Notebooks beworben, nun hat das Unternehmen ihn auch für den Embedded-Bereich freigegeben bzw. bietet dafür Herstellern nun Unterstützung. Einige Hardware-Hersteller entwickeln bereits Core-Duo-Designs für Industrie-, Kommunikations-, Medizin- und Spielesysteme.

Den Core Duo bietet Intel für Embedded-Systeme mit Taktraten von 1,66 GHz (316,- US-Dollar/Stück) und 2 GHz (423,- US-Dollar/Stück) an, was den bekannten Core-Duo-Taktraten aus dem Notebook-Bereich entspricht. Intel will innerhalb der nächsten 30 Tage auch Entwicklerpakete aus Core-Duo-Prozessor und Notebook-Chipsatz 945GM für rund 1.500,- US-Dollar anbieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€
  2. ab 225€
  3. 62,90€

derdiedas 14. Feb 2006

Quark, da hätte der P4 sogar bessere Karten, weil der Otto-Normal-Mediamarkt-Käufer eher...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Pauschallizenzen CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    •  /