Fujifilm FinePix F30: Real-Photo-Technik weiterentwickelt

Super CCD der sechsten Generation bietet hohe Lichtempfindlichkeit

Fujifilm hat seine "Real-Photo-Technik" wieder einmal weiterentwickelt und bringt die neue Generation nun in der Digitalkamera FinPix F30 auf den Markt. Zum Einsatz kommen ein Super CCD der sechsten Generation und Fujifilms Real Photo Prozessor II, was eine Lichtempfindlichkeit von ISO 3200 bei einer Auflösung von 6,1 Megapixeln und geringem Rauschen ermöglichen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

FinePix F30
FinePix F30
Der neu entwickelte Super CCD der sechsten Generation soll Licht effizienter in digitale Signale umwandeln, verspricht Fujifilm. Zudem soll der für kompakte Digitalkameras gedachte 1/1,7-Zoll-Chip durch seine hohe Lichtempfindlichkeit überzeugen. Diese lässt sich zwischen ISO 64 und 3200 einstellen.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Berlin, Bietigheim-Bissingen, Lübeck, München, Oberhausen (Home-Office möglich)
  2. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Ihm zur Seite steht der neue Real Photo Prozessor II, der Rauschen reduzieren und der Kamera zu einem exakteren und schnelleren Auto-Fokus verhelfen soll. Besonders in Aufnahmesituationen mit wenig Licht soll sich die FinePix F30 so auszeichnen können.

Dazu trägt auch das neue Blitzsystem bei, das Fujifilms Real-Photo-Technik unterstützt, indem das Motiv unabhängig von der Position im Bildaufbau gemessen wird. Stärke des Blitzes und die Belichtung werden dabei optimiert, so dass Bilder nicht mehr so oft überstrahlt sind.

FinePix F30
FinePix F30
Neu ist auch der Aufnahmemodus "Motivschärfe", mit dem sich schnell bewegende Motive mit kürzeren Belichtungszeiten aufgenommen werden. Insgesamt stehen 15 Motivprogramme zur Auswahl. Auch eine Option für Bilder im Format 3:2 ist dabei.

Mit dabei ist auch ein 2,5-Zoll-Display mit 230.000 Pixeln und einer CV-Filmbeschichtung (Clear View Film), die Reflexionen verringern soll. Das optische 3fach-Zoom-Objektiv (F2.8 / F5) erreicht verglichen mit Kleinbildkameras eine Brennweite von 36 bis 108 mm. Der Lithium-Ionen-Akku soll für bis zu 500 Aufnahmen ausreichen.

FinePix F30
FinePix F30
Der interne Speicher der FinePix F30 bietet eine Kapazität von 16 MByte, erweitern lässt sich dieser durch xD-Picture-Cards. Die Startzeit gibt der Hersteller mit 1,5 Sekunden an, die Auslöseverzögerung soll bei 0,01 Sekunden liegen. Serienbilder schießt sie bis zu 3 Stück bei einer Geschwindigkeit von 2,2 Bildern pro Sekunde. Videos kann die Kamera mit 30 Bildern pro Sekunde bei einer Auflösung von 640 x 480 Pixel machen.

Für den Anschluss an den PC bringt die Kamera eine USB-2.0-Schnittstelle mit, per PictBridge ist ein direkter Ausdruck der Bilder ohne PC möglich.

Fujifilm will seine FinePix F30 im Mai 2006 in Deutschland auf den Markt bringen, einen Preis nannte der Hersteller noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Christoph63 07. Okt 2006

Ich kann insofern vergleichen, da ich eine Minolta A2 mit Stabilisator und eine Fuji F10...

F11 Besitzer 10. Jun 2006

Laut dpreview hat sie einen NP-95 Lithium-Ion statt einem NP-120 Lithium-Ion Akku sowie...

chojin 24. Feb 2006

Blooming != Purple Fringing http://fotofaq.wiki.variant.ch/Objektive Die F30 scheint ja...

zittermax 18. Feb 2006

wie soll denn bitte eine zitternde person von der kamera ruhig gestellt werden? durch das...

Operateur89 14. Feb 2006

Freu mich, dass die ein wenig am Design gearbeitet haben, mir haben die Vorgänger nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /