Abo
  • Services:
Anzeige

Fujifilm FinePix F30: Real-Photo-Technik weiterentwickelt

Super CCD der sechsten Generation bietet hohe Lichtempfindlichkeit

Fujifilm hat seine "Real-Photo-Technik" wieder einmal weiterentwickelt und bringt die neue Generation nun in der Digitalkamera FinPix F30 auf den Markt. Zum Einsatz kommen ein Super CCD der sechsten Generation und Fujifilms Real Photo Prozessor II, was eine Lichtempfindlichkeit von ISO 3200 bei einer Auflösung von 6,1 Megapixeln und geringem Rauschen ermöglichen soll.

FinePix F30
FinePix F30
Der neu entwickelte Super CCD der sechsten Generation soll Licht effizienter in digitale Signale umwandeln, verspricht Fujifilm. Zudem soll der für kompakte Digitalkameras gedachte 1/1,7-Zoll-Chip durch seine hohe Lichtempfindlichkeit überzeugen. Diese lässt sich zwischen ISO 64 und 3200 einstellen.

Anzeige

Ihm zur Seite steht der neue Real Photo Prozessor II, der Rauschen reduzieren und der Kamera zu einem exakteren und schnelleren Auto-Fokus verhelfen soll. Besonders in Aufnahmesituationen mit wenig Licht soll sich die FinePix F30 so auszeichnen können.

Dazu trägt auch das neue Blitzsystem bei, das Fujifilms Real-Photo-Technik unterstützt, indem das Motiv unabhängig von der Position im Bildaufbau gemessen wird. Stärke des Blitzes und die Belichtung werden dabei optimiert, so dass Bilder nicht mehr so oft überstrahlt sind.

FinePix F30
FinePix F30
Neu ist auch der Aufnahmemodus "Motivschärfe", mit dem sich schnell bewegende Motive mit kürzeren Belichtungszeiten aufgenommen werden. Insgesamt stehen 15 Motivprogramme zur Auswahl. Auch eine Option für Bilder im Format 3:2 ist dabei.

Mit dabei ist auch ein 2,5-Zoll-Display mit 230.000 Pixeln und einer CV-Filmbeschichtung (Clear View Film), die Reflexionen verringern soll. Das optische 3fach-Zoom-Objektiv (F2.8 / F5) erreicht verglichen mit Kleinbildkameras eine Brennweite von 36 bis 108 mm. Der Lithium-Ionen-Akku soll für bis zu 500 Aufnahmen ausreichen.

FinePix F30
FinePix F30
Der interne Speicher der FinePix F30 bietet eine Kapazität von 16 MByte, erweitern lässt sich dieser durch xD-Picture-Cards. Die Startzeit gibt der Hersteller mit 1,5 Sekunden an, die Auslöseverzögerung soll bei 0,01 Sekunden liegen. Serienbilder schießt sie bis zu 3 Stück bei einer Geschwindigkeit von 2,2 Bildern pro Sekunde. Videos kann die Kamera mit 30 Bildern pro Sekunde bei einer Auflösung von 640 x 480 Pixel machen.

Für den Anschluss an den PC bringt die Kamera eine USB-2.0-Schnittstelle mit, per PictBridge ist ein direkter Ausdruck der Bilder ohne PC möglich.

Fujifilm will seine FinePix F30 im Mai 2006 in Deutschland auf den Markt bringen, einen Preis nannte der Hersteller noch nicht.


eye home zur Startseite
Christoph63 07. Okt 2006

Ich kann insofern vergleichen, da ich eine Minolta A2 mit Stabilisator und eine Fuji F10...

F11 Besitzer 10. Jun 2006

Laut dpreview hat sie einen NP-95 Lithium-Ion statt einem NP-120 Lithium-Ion Akku sowie...

chojin 24. Feb 2006

Blooming != Purple Fringing http://fotofaq.wiki.variant.ch/Objektive Die F30 scheint ja...

zittermax 18. Feb 2006

wie soll denn bitte eine zitternde person von der kamera ruhig gestellt werden? durch das...

Operateur89 14. Feb 2006

Freu mich, dass die ein wenig am Design gearbeitet haben, mir haben die Vorgänger nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. ABB AG, Heidelberg
  4. SCHOTT AG, Mainz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: 3D-gedruckte Objekte würden Menschen...

    Youssarian | 05:08

  2. Re: Re:ichweite

    GenXRoad | 05:03

  3. Re: Wann bekommt man den film in DE?

    GenXRoad | 04:59

  4. Re: Solange sie Content produzieren wie

    ve2000 | 04:41

  5. Re: i3 ohne SMT?

    hardtech | 04:29


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel