Abo
  • Services:

Nero Mobile: Multimedia-Center für tragbare Geräte

Videostreaming vom Heimserver aufs Handy oder den PDA

Auf dem 3GSM World Congress hat Nero mit der Software Nero Mobile eine Lösung vorgestellt, die mobile Multimedia-Center für Smartphones und PDAs ermöglicht, die auf Basis der Intel-XScale- und ARM-Prozessoren arbeiten. Mit Nero Mobile ziehen Funktionen in die tragbaren WindowsCE-Geräte ein, wie man sie zumindest in dieser Kombination bislang eher von PCs kannte.

Artikel veröffentlicht am ,

Nero ShowTime Mobile
Nero ShowTime Mobile
Nero Mobile soll neben dem Durchsuchen, Abspielen und Organisieren von Fotos, Audio und Video auf Handys auch das Abspielen von Internet-Radio- und TV-Sendungen erlauben. Zudem ist eine Kontaktaufnahme per UPnP-Protokoll mit dem heimischen Medienserver mit Nero MediaHome möglich. Von dort aus soll man gar Inhalte auf sein Mobiltelefon bzw. den PDA streamen können. Bei der Videowiedergabe wird das 4:3- und 16:9-Breitbild-Format unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Gaimersheim
  2. ETAS, Stuttgart

Nero Mobile unterstützt unter anderem die Audio-Codecs Nero Digital Audio (MPEG- 4 Audio), AAC, HE-AAC, HE-AAC v2, MP3, Ogg Vorbis, WAV sowie die Video-Codecs Nero Digital (MPEG-4 Video, einschließlich AVC/H.264).

Eine Beta-Version von Nero ShowTime Mobile wird auf den Nero-Seiten schon angekündigt. Sie sei kostenlos, wenn man eine registrierte Vollversion von Nero 6 vorweisen kann. Wann die fertig gestellte Version der Software auf den Markt kommen soll, teilte Nero nicht mit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

NoOne 07. Feb 2007

o_o. Voll veraletet. Hab mich vertan. Sorry. ! :)

silvio 14. Feb 2006

Ich habe diesen Player: TCPMP bzw. BetaPlayer sind in nahezu jeder Hinsicht besser. UpNP...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /