Abo
  • Services:

Leichter WLAN-Projektor von BenQ

BenQ CP120 mit DLP-Technik

Der BenQ CP120 ist ein für den mobilen Einsatz entwickelter Präsentationsprojektor, der auf DLP-Basis arbeitet und mit einem WLAN-Modul ausgerüstet ist. Das Modul unterstützt IEEE 802.11a/b/g und erlaubt so die schnurlose Anbindung des Gerätes, was den Kabelsalat verringern soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Projektor arbeitet auf DLP-Basis und verfügt über ein 5-Segment-Farbrad. Die Auflösung des BenQ CP120 liegt bei 1.024 x 768 Punkten bei 1.500 ANSI-Lumen und einem Kontrastverhältnis von 2.000:1. Mit dem Zoomobjektiv lassen sich Bilddiagonalen von 0,59 bis 6,89 Metern erreichen. Das Gerät ist mit einer automatischen Keystone-Korrektur zum Trapezausgleich ausgerüstet.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wittlich
  2. über duerenhoff GmbH, Siegen

BenQ CP120
BenQ CP120
Nach dem Abschalten soll man es schon eine halbe Minute später vom Stromnetz trennen dürfen, da dann schon die notwendige Kühlung durch den eingebauten Lüfter erreicht wurde. Der Lüfter ist nach vorne ausgeführt, so dass man in der Präsentation auch links und rechts neben dem Gerät sitzen kann, ohne eine Warmluftdusche verpasst zu bekommen.

Die Lampe soll 2.000 Stunden im Normalmodus und 3.000 Stunden im Eco-Modus durchhalten. Die Geräuschentwicklung wird mit 35 dB(A) im Normalmodus und 32 dB(A) im Eco-Modus angegeben. Neben VGA ist ein S-Video- und ein Composite-Video-Eingang vorhanden.

BenQ gewährt auf den CP120 36 Monate Garantie inklusive der Stellung eines Leihgeräts während der ersten 12 Monate. Auf die Lampe gibt es eine Garantie von 6 Monaten ab Kaufdatum.

Der BenQ CP120 misst 218 x 61 x 172 mm und wiegt 1,3 Kilogramm. Der Projektor soll ab Mitte März 2006 für 1.599,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

kirstin 28. Sep 2006

Habe mir den Beamer kürzlich gekauft und bin voll zufrieden. Tolles Bild, sehr guter...

Ertai 02. Mär 2006

Offensichtlich hat BenQ den Beamer doch etwas früher auf den Markt gebracht, wie man z.B...

me is me 15. Feb 2006

das wärs nur noch x-Anschlüsse und der beamer im handy wohl da ist die weisse wand ein...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /