Abo
  • Services:

Zwei Schnelle von BenQ Mobile: EF91 und S81

Hochgeschwindigkeitssurfen via HSDPA ab Sommer 2006

Das Jahr 2006 liegt ganz im Trend von Hochgeschwindigkeits-Surfen mit dem Handy. Entsprechend hat BenQ Mobile in Barcelona auf dem 3 GSM World Congress zwei neue UMTS-Modelle vorgestellt: Bei dem S81 handelt es sich um ein Standard-UMTS-Gerät für Geschäftskunden, das EF91 ist bereits für HSDPA gerüstet und kann damit Daten mit einer wesentlich höheren Geschwindigkeit übertragen, als es UMTS bisher vermag.

Artikel veröffentlicht am ,

BenQ-Siemens EF91
BenQ-Siemens EF91
Das EF91 gilt als eines der Flaggschiffe bei BenQ Mobile. So ist es eines der ersten Handys, die in Deutschland auf den Markt kommen sollen und bereits für den Hochgeschwindigkeitsdatentransfer mittels HSDPA vorbereitet sind. Daneben haben die Taiwanesen eine hochauflösende 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht eingebaut. Mit der Kamera kann der Nutzer bis zu 7-fach digital an Gegenstände heranzoomen. Drittes technisches Highlight ist eine intelligente Energiesparfunktion für das Handy-Display: Lichtsensoren überwachen das Umgebungslicht und drosseln bei heller Umgebung die Displaybeleuchtung und damit auch den Stromverbrauch.

Inhalt:
  1. Zwei Schnelle von BenQ Mobile: EF91 und S81
  2. Zwei Schnelle von BenQ Mobile: EF91 und S81

Das Klapptelefon, das so viel wie eine Tafel Schokolade (100 Gramm) wiegt, misst 92 x 46,5 x 23,5 mm und verfügt über zwei Displays. Das OLED-Außendisplay zeigt auf einem Zoll 96 x 64 Pixel mit bis zu 65.536 Farben an, das TFT-Innendisplay protzt mit zwei Zoll bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln und maximal 262.144 Farben. Damit ist es gerade nicht zu klein, um all die via HSDPA heruntergeladenen Daten anzuschauen.

BenQ-Siemens EF91
BenQ-Siemens EF91
Downloads sollen mit HSDPA-Geschwindigkeit von bis zu 1,8 MBit/s möglich sein, Uploads immerhin noch 384 kBit/s erreichen. Damit erlangt das EF91 zumindest theoretisch fast die Surfgeschwindigkeit am Rechner zu Hause. Der Vorteil zeigt sich bei allen Arten der Datenübertragung - sei es der Download eines Musik-Videos, eines Trailers oder bei der Videotelefonie. Neben dem Videotelefonieren zeigt das EF91 auch Videostreaming an. Ein weiteres Multimedia-Element ist der MP3-Player mit 3D-Sound. Er soll MP3, AAC-e und AAC+ unterstützen. Fotos können über PictBridge direkt vom Handy ausgedruckt werden.

Die Verbindung zu anderen Geräten erfolgt über Bluetooth 1.2 oder USB. Ferner steht ein Speicherkartensteckplatz für MicroSD-Karten zur Verfügung.

Zwei Schnelle von BenQ Mobile: EF91 und S81 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

XCBXBCVB 14. Mai 2007

SCHWUCHTEL

dabbes 14. Feb 2006

Sorry, wer lesen kann... im Text stehts ja... hatte mich schon gewundert ;-)


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
    Mobile-Games-Auslese
    Bezahlbare Drachen und dicke Bären

    Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
    3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

      •  /