• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Profile für Bluetooth-Nutzung im Auto

Erste Produkte mit PBAP und HFP 1.5 noch 2006

Die Bluetooth Special Interest Group (Bluetooth SIG) will mit dem neuen Phone Book Access Profile (PBAP) und dem erweiterten Hands-Free Profile (HFP 1.5) die Nutzung von Telefonen über fest integrierte Freisprecheinrichtungen im Auto vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Profile sollen die Handhabung von Adressbüchern sowie das Wählen im Auto verbessern und so die Zusammenarbeit von Handy und Auto-Elektronik für Nutzer und Hersteller einfacher gestalten.

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Statistik Niedersachsen, Hannover
  2. ZALARIS Deutschland AG, Leipzig

Über PBAP stehen die Informationen des Adressbuchs der integrierten Freisprecheinrichtung zur Verfügung, so dass der Fahrer mit den im Auto zur Verfügung stehenden Mitteln Nummern im Adressbuch heraussuchen und anwählen kann.

Dazu trägt auch HFP in der Version 1.5 bei. Die überarbeitete Version des Profils umfasst unter anderem grundlegende Funktionen wie Anrufkontrolle, Anfrage von Telefonstatus und SIM-Kartennummer. Zudem soll die Audio-Qualität in der neuen Version verbessert worden sein.

Die beiden neuen Profile sollen den Mitgliedern der Bluetooth SIG in Kürze zur Verfügung stehen, erste Produkte werden noch für 2006 erwartet. Aber erst 2007 werden die neuen Profile wohl ihren Weg auch in die Freisprecheinrichtungen der Autohersteller finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 326,74€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

meeeeeeee 14. Feb 2006

Und wieviele verschiedene Profile die sich mit der Datenübertragung zwischen Auto und...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    •  /