• IT-Karriere:
  • Services:

Frisches Kapital für MySQL

18,5 Millionen US-Dollar Risikokapital für das Open-Source-Unternehmen

MySQL AB, der Hersteller hinter der gleichnamigen Open-Source-Datenbank, erhält in einer dritten Finanzierungsrunde eine Kapitalspritze von 18,5 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem frischen Geld will MySQL sein Wachstum im Markt für Unternehmensdaten weiter fortsetzen, neue Produkte entwickeln und seine Geschäftsfelder sowie Marketing- und Vertriebsaktivitäten ausdehnen.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  2. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg, Krapkowice (Polen)

Das Geld für MySQL kommt von einer Gruppe von Risikokapitalgebern, angeführt von Institutional Venture Partners (IVP). Zudem sind Intel Capital, Red Hat, die SAP-Tochter SAP Ventures und Presidio STX mit von der Partie.

Mit dieser dritten Finanzierungsrunde hat MySQL AB inzwischen insgesamt rund 39 Millionen Dollar Risikokapital erhalten - bekannte Firmen wie Benchmark Capital und Index Ventures zählen zu den Investoren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)

TS 14. Feb 2006

Denkst Du, daß Du das schaffst? Übernimm Dich nicht!

TS 14. Feb 2006

Das ist so nicht richtig. Firmen, die MySQL verwenden könnten auch andere Datenbanken...

sf (Golem.de) 13. Feb 2006

Der Fehler wurde korrigiert, vielen Dank für den Hinweis.


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
    •  /