Abo
  • Services:

Seagate: 1-Zoll-Festplatte mit 12 Gigabyte Speicherkapazität

"ST1.3 Series" für tragbare Geräte vom MP3-Player bis zum Handy

Seagate bietet 1-Zoll-Festplatten nun auch mit Kapazitäten von bis zu 12 GByte an. Dennoch soll die neue 1-Zoll-Serie ST1.3 noch etwas kleiner sein und auch weniger Energie benötigen als ihre Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll die mit maximal 2 bel fast lautlos arbeitende ST1.3 etwa 23 Prozent kleiner sein und 30 Prozent weniger Strom benötigen als die von Seagate derzeit angebotenen 1-Zoll-Festplatten. Möglich ist dies dank Seagates bisher nur in einigen neuen Notebook-Festplatten zu findender Perpendicular-Recording-Technik. Die Abmaße der 14 g wiegenden Festplatten betragen nun 40 x 30 x 5 mm, was Seagate zufolge ideal zu kompakten Mobiltelefonie- und Unterhaltungselektronik-Produkten sowie zu PDAs passt.

Seagate ST1.3 Series (vergrößerte Ansicht)
Seagate ST1.3 Series (vergrößerte Ansicht)
Stellenmarkt
  1. Daiichi Sankyo Deutschland GmbH, München
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Es gibt die neuen ST1.3-Festplatten mit und ohne Fall-Sensor ("G-Force Protection"), der den Schutz vor Erschütterungen verbessern soll - und dafür sorgt, dass die Schreib- und Leseköpfe im freien Fall schnell von der Platte entfernt werden und der Motor ausgeschaltet wird. Die Stoßresistenz soll damit um 33 Prozent auf bis zu 2.000 g (g = 9,81 m/s^2, Erdbeschleunigung) erhöht werden. Damit sollen die winzigen mechanischen Laufwerke einen Fall aus ca. 1,5 Metern Höhe auf harten Beton oder Keramikoberflächen überleben, sofern sie richtig in das Gerät eingebaut wurden.

Bisher hat Seagate nur das ST1.3-Modell mit 12 GByte angekündigt, ob es - wie bei der ST1-Serie - auch kleinere ST1.3-Modelle geben wird, ließ sich noch nicht in Erfahrung bringen. Auch ab wann die Festplatte ausgeliefert wird, verkündete Seagate noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. ab 399€
  3. 119,90€

Anonymer Nutzer 14. Feb 2006

2 Bel sind wohl eher 20 Dezibel. Dezi = Zehntel, vgl. Dezimeter.

jsteidl 13. Feb 2006

*Pling* Dankeschön. :)

andreasm 13. Feb 2006

Ich halte nix mehr aus! Was ne krass-coole animation :)


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /