Fujitsu Siemens: Notebooks mit UMTS im zweiten Quartal 2006

Integrierte UMTS-Karte von Sierra Wireless unterstützt HSDPA

Fujitsu Siemens Computers will in einigen künftigen Notebook-Modellen UMTS-Karten von Sierra Wireless einbauen. Zum Einsatz kommen dabei die PCIE-Mini-Card-Module MC8755, die HSDPA mit bis zu 1,8 MBit/s unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits Ende 2005 hatte Fujitsu Siemens angekündigt, künftig auch Notebooks mit UMTS ausstatten zu wollen. Seitdem haben auch andere Anbieter wie IBM und Dell entsprechende Pläne und zum Teil schon entsprechende Produkte vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. IT Security Manager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  2. Lead Product Manager (m/w/d) - Digital Platform
    BCA AG, Oberursel, Frankfurt am Main (Home-Office)
Detailsuche

Bei Fujitsu Siemens sollen MC8755-Module von Sierra Wireless zum Einsatz kommen, die ab dem zweiten Quartal 2006 in Modellen der Serie Lifebook zu finden sein werden. Sierra Wireless liefert die PCI-Express-Mini-Card-Module zusammen mit einem WHQL-zertifizierten Treiber, der diese via USB einbindet. Der Treiber soll auch einen dedizierten Diagnose-Kanal zur Verfügung stellen und es dem OEM-Hersteller erlauben, mit oder ohne NDIS zu arbeiten.

Ausgelegt sind die UMTS-Karten auf europäische und asiatische Märkte: Sie nutzen einen Chipsatz von Quallcomm und unterstützen UMTS mit HSDPA im Bereich von 2.100 MHz. Die maximale Bandbreite im Downstream beträgt 1,8 MBit/s. Via GSM/GPRS und EDGA lassen sie sich auch dort nutzen, wo keine UMTS-Netzversorgung zur Verfügung steht.

Die MC8755-Module messen 51 x 30 x 4,5 mm und bringen 12 Gramm auf die Waage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. Virtualisierung: Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11
    Virtualisierung
    Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11

    Das neue Parallels Desktop 17.1 kann unter einem Mac mit Intel oder Apple-Silicon-Prozessor eine Maschine für Windows 11 samt vTPM bereitstellen.

  3. Best Practices zur Absicherung der Cloud
     
    Best Practices zur Absicherung der Cloud

    Welchen Risiken und Bedrohungen ist die Unternehmens-IT bei der Nutzung von Cloud-Services ausgesetzt? Der Online-Workshop der Golem Akademie liefert wertvolle Konzepte für die IT-Praxis.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 10% auf Gaming-Tische von Leet Desk & 1.800€ auf Laptops • 3 Spiele für 49€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /