Online-Rollenspiel mit Project-Offset-Engine

Ehemalige World-of-Warcraft-Entwickler lizenzieren Engine von Offset Software

Im letzten Jahr machte der noch in Entwicklung befindliche Fantasy-Shooter Project Offset durch ein beeindruckendes erstes Video auf sich aufmerksam. Die dahinter stehende aufwendige 3D-Engine will nun auch das Spiele-Entwickler-Team von Red 5 Studios nutzen, hinter dem einige ehemalige World-of-Warcraft-Entwickler stecken.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine entsprechende Lizenzvereinbarung haben Offset Software und Red 5 Studios bereits abgeschlossen. Das Team von Red 5 Studios hofft, mit der Offset-Engine und den zugehörigen Tools eine mit beeindruckenden Effekten aufwartende, detaillierte Online-Rollenspiel-Welt erschaffen zu können. Erstmals wurde dabei bestätigt, dass die Offset-Engine sowohl aufwendige Echtzeit-3D-Grafik als auch vorberechnete Grafik einsetzt und beides intelligent verknüpft. Bei den Videos zu Project Offset stellte sich schnell die Frage, wie derartig detaillierte Charaktere und Hintergründe realisiert werden könnten. Die Offset-Engine bietet ein vereinheitlichtes Beleuchtungsmodell inkl. Schattenwurf zwischen Objekten.

Red 5 Studios - Science-Fantasy-Online-Rollenspiel in Arbeit?
Red 5 Studios - Science-Fantasy-Online-Rollenspiel in Arbeit?
Stellenmarkt
  1. Knowledge Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Mitarbeiter Systemadministration und Netzwerktechnik (w/m/d)
    Mannesmann Precision Tubes GmbH, Hamm
Detailsuche

"Jeder Aspekt der Offset Engine zielt auf die Verringerung der Entwicklungszeit und der Kosten ab, während Entwickler und Grafiker mit den Tools beeindruckende visuelle Effekte und vereinnahmende Umgebungen schaffen können", werben Red 5 Studios und Offset Software für die Engine. Sam McGrath zeigt sich begeistert, mit dem aus Ex-Blizzard-Entwicklern und -Managern bestehenden Red-5-Team zusammenarbeiten zu können.

Red 5 Studios wird die Offset-Engine auf der Game Developers Conference zeigen, die vom 20. bis 24. März 2006 in San Jose, Kalifornien, stattfindet. Vielleicht ist dann auch etwas zum geplanten Online-Rollenspiel zu erfahren - das auf der Red-5-Studios-Homepage zu findende Bild lässt auf einen interessanten Science-Fiction-/Fantasy-Mix hoffen. Derweil arbeitet das kleine Team von Offset Software weiter an seinem Fantasy Shooter Project Offset, weitere Neuigkeiten wurden hierzu noch nicht bekannt gegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Flow 08. Mär 2006

ich habe UO auch Jahre lang gespielt. Es mag sehr komplex sein, aber bedenke bitte das...

Glowbewohner 15. Feb 2006

auh ja! *sign*

Schmok 13. Feb 2006

Ich frag mich ja heut noch was genau ihr damit versucht auszudruecken. Spiele-Profi-News...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bastel-Rechner
Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen

Wir zeigen, wie auf einem 10,6-Zoll-Farbdisplay, angeschlossen an der GPIO-Leiste eines Raspberry Pi, gezeichnet werden kann. Programmiert wird in C#.
Eine Anleitung von Michael Bröde

Bastel-Rechner: Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen
Artikel
  1. Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
    Geleaktes One Outlook ausprobiert
    Wie Outlook Web, nur besser

    Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  2. Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
    Sicherheitslücke
    Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

    Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /