Abo
  • Services:
Anzeige

Sony-Digitalkameras der W-Serie werden dünner

Cyber-shot W30 und W50 mit 6 Megapixeln angekündigt

Sony hat mit den Modellen Cyber-shot W30 sowie W50 neue Geräte aus der W-Serie angekündigt, die deutlich kleiner als die W5 und die W7 sein sollen. Außerdem verfügen die beiden 6-Megapixel-Kameras über animierte Menüs sowie Erklärungen für die Symbole, so dass man nach Sonys Vorstellung die Bedienungsanleitung kaum noch benötigt.

Bei der W30 misst das LCD 2 Zoll und besitzt eine Auflösung von 85.000 Pixeln, bei der W50 fällt es mit 2,5 Zoll (6,2 cm) und 115.000 Pixeln etwas größer aus. Zudem bieten beide einen optischen Zoom-Sucher. Ansonsten gibt es abgesehen von den unterschiedlichen Gehäusegrößen und Gewichten praktisch keine Unterschiede zwischen den Kameras.

Anzeige
Sony Cyber-shot W30
Sony Cyber-shot W30

Beide Modelle sind mit einem Objektiv mit 3fach-Zoom und einer Brennweite von 38 bis 114 mm (im Vergleich zu KB) mit Anfangsblendenöffnungen von F2,8 bis F5,2 ausgestattet. Der Makrobereich beginnt bei 2 cm Motivabstand.

Die Kameras verfügen über einen so genannten ISO-Verwacklungsschutz, der bei schlechten Lichtverhältnissen automatisch die ISO-Empfindlichkeit zu Gunsten kürzerer Verschlusszeiten erhöht. Der ISO-Bereich reicht von 80, 100, 200 und 400 jetzt auch bis 800 und 1.000. Der kleine Blitz soll bis zu einer Entfernung von 7,30 Metern die Motive aufhellen.

Der Autofokus kann entweder im 5- oder im Ein-Punkt-Modus betrieben werden. Auch eine Wahl des Fokuspunktes ist möglich. Beide Geräte sind mit einem Vollautomatikmodus bzw. einer Blenden- und Zeitauswahl ausgestattet. Ein vollständig manueller Modus mit freier Wahl von Belichtungszeit und Blende ist nicht vorhanden. Dazu kommt ein Weißabgleich, der anhand einiger Voreinstellungen für typische Lichtsituationen sorgt oder automatisch vorgenommen werden kann.

Sony-Digitalkameras der W-Serie werden dünner 

eye home zur Startseite
jaydee72 15. Feb 2006

Das, was dir vorschwebt eignet sich für Fotos von Parties eigentlich überhaupt nicht, da...

Maceo 14. Feb 2006

Sony, was ist los, seid ihr zu doof, um einen optischen Verwacklungsschutz in eure...

nicsen 13. Feb 2006

Hehe, dass hab ich mir auch zuerst gedacht *g* Die abgeflachte Einfassung fürs Objektiv...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  2. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  3. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  4. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  2. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  3. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  4. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  5. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  6. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

  7. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  8. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  9. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  10. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Mortalität darf deutlich im Prozentbereich sein.

    narfomat | 14:31

  2. Re: Ahhh, der Televisor (telescreen) nimmt...

    Nullmodem | 14:31

  3. Re: Wie wird denn der LOC ermittelt? Vgl. Space...

    Randalmaker | 14:28

  4. Re: Was passiert eigentlich...

    Dwalinn | 14:28

  5. Re: Spionageflugzeug ist lustig.

    HinkePank | 14:27


  1. 14:03

  2. 12:45

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 11:16

  6. 10:59

  7. 10:49

  8. 10:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel