Abo
  • IT-Karriere:

Agere: HSDPA-Chips für Telefone unter 150,- US-Dollar

X455-Chipsatz bietet Bandbreiten von bis zu 3,6 MBit/s

Agere präsentiert auf dem 3GSM World Congress in Barcelona erste Muster eines HSDPA-fähigen Chipsatzes für Telefone und Smartphones im Preisbereich von unter 150,- US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Chipsatz X455 HSDPA von Agere soll Downstream-Bandbreiten von maximal 3,6 MBit/s unterstützen und zielt auf Geräte ab, die zu niedrigen Preisen in hohen Stückzahlen abgesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen
  2. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn

Die aus zwei Chips bestehende Lösung umfasst die vollen Digital- und Basisband-Funktionen, technische Änderungen sollen sich dank der programmierbaren ModemArt-Engine leicht implementieren lassen.

Neben dem X455 will Agere mit weiteren Lösungen im Bereich HSDPA aufwarten. Geplant sind Lösungen auf Basis von Ageres Vision-Architektur sowie Produkte, die höhere HSDPA-Bandbreiten von bis zu 7,2 MBit/s unterstützen. Auch HSUPA für höhere Upstream-Bandbreiten sind geplant, hier spricht Agere von bis zu 2 MBit/s. Zunächst soll aber der X455 auf den Markt kommen, die Massenproduktion ist für das zweite Halbjahr 2006 vorgesehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...

Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /