Nokia kündigt Bluetooth-GPS-Modul für Handys an

Nutzung von ortsbasierten Diensten mit Bluetooth-Handys

Nokia hat mit dem Funk-GPS-Modul LD-3W ein Gerät angekündigt, das per Bluetooth die Koordinaten an das Handy übermitteln kann. Dort lassen sich mit der entsprechenden Software digitale Karten samt ortsbasierten Diensten aufrufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Über ein Mobiltelefon, das mit dem Nokia-Funk-GPS-Modul LD-3W per Bluetooth angeschlossen wird, soll man seine Position mit einer Genauigkeit von bis zu fünf Metern anzeigen und mit Hilfe von ortsbasierten Diensten und Karten von Wayfinder oder Telmap den Weg zu so genannten Points of Interests (POI) zeigen lassen. Sobald die betreffende Anwendung installiert wurde, soll man direkt im Handy die Möglichkeit zur Nutzung der Digitalkarten haben.

Stellenmarkt
  1. Mathematiker (m/w/d) Produktrealisierung Leben
    VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. Kundenbeziehungsmanager Service (m/w/d)
    Gladbacher Bank AG, Korschenbroich
Detailsuche

Durch die Kooperation mit diesen Firmen sollen auch Navigationslösungen für die von Nokia selbst als Mittelklasse-Handys bezeichneten Geräte wie beispielsweise das Nokia 6230i oder das Nokia 6280 preisgünstig verfügbar gemacht werden. Weitere technische Daten sind noch nicht verfügbar.

Das Nokia-Funk-GPS-Modul soll voraussichtlich im Verlauf des ersten Quartals 2006 erhältlich sein. Der Verkaufspreis soll bei ca. 130,- Euro liegen. Das Gerät wird auf der Messe 3GSM in Barcelona vorgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Batteriezellfabrik: Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen
    Batteriezellfabrik
    Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen

    Akkus für nur 1.000 Elektroautos im Jahr will Porsche mit der neuen Tochterfirma Cellforce bauen. Vor allem für den Motorsport.

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

1234567890 13. Feb 2006

Ich habe ein Handy mit Symbian-OS (ein P910i von SE) mit dem ich sehr zufrieden...

der wismann 13. Feb 2006

http://www.heise.de/mobil/bluetooth/db/?a=detail&detail=633 sorry für den Heise-Link ;)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /