Abo
  • Services:

Gmail unter der eigenen Domain

Google will E-Mail-Lösung für Dritte hosten

Google will seinen E-Mail-Dienst Gmail weiter ausweiten: Im Rahmen eines neuen Beta-Tests sollen Drittanbieter ihren Nutzern Gmail unter ihrer Domain zur Verfügung stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit würde Google ähnlich wie mit AdSense einen Dienst über die eigene Plattform hinaus erweitern. Konnte mit AdWords zunächst nur Textwerbung auf den Suchseiten von Google gebucht werden, weitete Google das Programm später mit AdSense aus. Damit können die Textanzeigen auch auf den Webseiten Dritter geschaltet werden, mittlerweile sind sogar gezielte Buchungen auf einzelnen Webseiten Dritter möglich.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg

Nun geht Google mit Gmail offenbar ähnliche Wege. Während der E-Mail-Dienst samt den zugehörigen Textanzeigen bislang nur unter dem Dach von Google zu haben ist, wird der Dienst künftig wohl auch unter anderen Domains zur Verfügung stehen. Diese müssen keine Hardware installieren, sondern nutzen dabei die E-Mail-Plattform von Google unter der eigenen Domain.

Dabei stehen dann für jeden Nutzer 2 GByte Speicherplatz sowie die üblichen Gmail-Funktionen zur Verfügung. Zudem gibt es eine Kontrolloberfläche zur Verwaltung der Nutzer-Konten, Aliase und Mailing-Listen.

Google testet den neuen Dienst "Gmail for your domain" im Rahmen eines begrenzten Beta-Tests, für den Bewerbungen unter google.com/hosted entgegengenommen werden.



Meistgelesen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Stubert Alexander 30. Jul 2006

blablub 13. Feb 2006

Nur das Microsoft anstatt unlimited Accounts nur 60 anbietet. Und anstatt >2 GByte nur...

sp1 13. Feb 2006

Wenn ich mir nochmal die Geschichte von Google anschaue und die Urheber des gesamten...

Max Kueng 13. Feb 2006

Wie gesagt, Roundcube ist noch im Alpha-Satdium. Ich denke, dass von dem Projekt noch...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /