Abo
  • Services:

GPL-Verstoß bei österreichischer Gesundheitskarte

GINA-Quelltext steht nun frei zum Download bereit

Das System der österreichischen Gesundheitskarte (e-card) verstößt nicht länger gegen die GNU General Public License (GPL). Das Projekt gpl-violations.org hatte einen entsprechenden Lizenzverstoß aufgedeckt und und zusammen mit der verantwortlichen SV-Chipkarten Betriebs- und Errichtungs GmbH (SVC) aus der Welt geschafft.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut gpl-violations.org setzt SVC unter der GPL lizenzierte Software einschließlich Linux im "Gesundheits Informations Netzwerk Adapter" (GINA) ein. Der GINA wird in jeder Artzpraxis installiert und agiert als Gateway zwischen dem Gesundheitsinformationsnetz und der Praxis.

Stellenmarkt
  1. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München, Karlsruhe, Viersen
  2. dmTECH, Karlsruhe

"Es ist absolut nicht falsch, unter GPL lizenzierte Software in kommerziellen Produkten einzusetzen, solange die Bedingungen wie Weitergabe des Lizenztextes und des zugehörigen Quellcodes eingehalten werden", erklärt Harald Welte, Linux-Kernel-Entwickler und Gründer des gpl-violations.org-Projekts, das GPL-Verletzungen nachgeht. Dabei hat das Projekt vor allem Embedded-Produkte wie Media-Player, Konsolen-Server, Set-Top-Boxen, Mobiltelefone und Netzwerkgeräte im Visier.

Infolge einer außergerichtlichen Einigung macht die SVC nun den Lizenztext, ein schriftliches Angebot zur Quellcodeabgabe sowie den Quellcode selbst unter chipkarte.at zugänglich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,49€
  2. 31,49€
  3. 4,99€
  4. (-79%) 11,49€

An 13. Feb 2006

Die Downloadseite scheint abgeändert worden zu sein, bei mir lassen sich nur die Archive...

Karl Krammer 13. Feb 2006

nur die *BSD-Lizenz ist wirklich frei

Lutze 12. Feb 2006

Wenn ich so etwas lese, dann kommt mir gleich der Gedanke, das wohl keiner Geld dafür...

wurzelschlumpf 11. Feb 2006

eigentlich sollten die jungs von gpl-violations.org eine fette bearbeitungsgebuehr...

LarusNagel 11. Feb 2006

Naja... sie haben den Quelltext wennigstens auf ihrer HP veröffentlicht. Sie hätten auch...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /