• IT-Karriere:
  • Services:

Forschung: Google investiert in Handschriften-Texterkennung

Dr. O'Connor führte aus, dass man bei Handschriften sehr gute Erkennungsraten erziele, wenn nach der Form ganzer Wörter gesucht würde, selbst wenn der Autor beim Schreiben jedes Mal leichte Veränderungen vornimmt. Man habe mit der Methode bereits hunderte Seiten der Tagebücher Washingtons erfasst, so O'Connor.

Stellenmarkt
  1. GRAMMER Interior Components GmbH, Hardheim
  2. Otto Krahn Group GmbH, Hamburg

Professor Smeaton bemerkte, dass mit der Methode historische Manuskripte für Forscher und andere in einer Art und Weise aufbereitet werden könnten, die niemals zuvor möglich war. Weltweit erfassen Bibliotheken mittlerweile ihre historischen Bestände digital - die Texterkennung könnte sich dem anschließen und man könnte die Inhalte über Google weltweit verfügbar und durchsuchbar machen.

Das Forschungsprojekt wird am ACI der DCU in Partnerschaft mit der Universität Buffalo und der Universität Massachusetts am Standort Amherst durchgeführt.

Der Adaptive Information Cluster (AIC) an der Dublin City University (DCU) wurde vor zwei Jahren ins Leben gerufen und wird von der Science Foundation Ireland finanziert. Die multidisziplinäre Forschungsgruppe besteht aus Informatikern, Elektroingenieuren sowie Spezialisten auf dem Gebiet der Sensortechnik und der Software-Entwicklung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Forschung: Google investiert in Handschriften-Texterkennung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)

10-finger... 15. Feb 2006

Wird im Allgemeinen auch genau so gemacht. Bisher ist es immernoch doppelt so teuer das...


Folgen Sie uns
       


    •  /