• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Kohlefaser-Notebooks mit LED-Hintergrundbeleuchtung

Leichtgeräte mit Intels Core-Duo-Prozessor

Mit der VAIO SZ-Serie stellt Sony leichte Notebooks vor, die sich durch Ausstattungsdetails teils deutlich vom Konkurrenzumfeld abgrenzen: Die Geräte haben teilweise eine LED-Hintergrundbeleuchtung, ein kohlefaserverstärktes Gehäuse und zwei Grafikmodi, bei denen zwischen der integrierten Grafiklösung Intel GMA 950 und einem Nvidia GeForce Go 7400 umgeschaltet werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle Vaio-SZ-Notebooks sind mit Intels Core Duo ausgerüstet: Das Flaggschiff VGN-SZ1XP beherbergt einen T2400 (1,83 GHz) und die beiden anderen Geräte VGN-SZ1HP und VGN-SZ1M sind mit einem T2300 (1,66 GHz) ausgestattet. Dazu kommt ein 13,3-Zoll-Breitbild-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Dieses wird - vom Benutzer umschaltbar- entweder mittels stromsparender Onboard-Grafik oder über den etwas mehr Leistung versprechenden dedizierten Grafikchip GeForce Go 7400 angesteuert.

Inhalt:
  1. Sony: Kohlefaser-Notebooks mit LED-Hintergrundbeleuchtung
  2. Sony: Kohlefaser-Notebooks mit LED-Hintergrundbeleuchtung

Sony Vaio SZ-Serie
Sony Vaio SZ-Serie
Das 13,3-Zoll-Display des VGN-SZ1XP verfügt zudem über eine LED- Hintergrundbeleuchtung und ist dadurch um 2,5 mm dünner und ganze 100 Gramm leichter als mit dem Standard-Display der Serie. Dies soll sich auch auf den Stromverbrauch auswirken.

Das Spitzenmodell ist mit einem GByte DDR2-SDRAM bestückt, während die beiden anderen Geräte mit 512 MByte auskommen müssen. Ebenfalls nur im SZ1XP steckt eine SATA-Festplatte mit 100 GByte Speicherkapazität - im VGN-SZ1HP und VGN-SZ1M ist ein 80-GByte-Modell untergebracht. Alle Geräte verfügen über ein Double-Layer-DVD-Laufwerk.

Dem Spitzemodell VGN-SZ1XP vorbehalten sind ein TPM-Chip und ein Fingerabdruck- Sensor am Gehäuse. Alle Geräte sind mit WLAN nach 802.11 a/b/g sowie einer integrierten Kamera ausgerüstet. Die Kamera und Bluetooth hingegen fehlen beim VGN-SZ1M, das nach Sonys Vorstellung eher für den privaten Bereich gedacht ist, während die anderen Modelle für den professionellen Bereich vorgesehen sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Sony: Kohlefaser-Notebooks mit LED-Hintergrundbeleuchtung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  2. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  3. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...

lalilu 01. Jun 2006

Der schlecht Ruf kommt leider auch nicht ganz von ungefähr. Ich finde man sollte die...

lol lol pack... 13. Apr 2006

Man Johny Cache, lass dir mal in deiner geschlossenen Anstalt erklären, warum das...

Billy 13. Feb 2006

Hehe, manche freuen sich auch einfach nur über die News ;)

Billy 13. Feb 2006

thx, sphere, notebookshop.de sieht schon ganz nett aus, leider ein wenig weg von mir...

adba 13. Feb 2006

Das Notebook wurde durch diesen Chip sicher noch billiger... die unternehmen zahlen doch...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

    •  /