Abo
  • Services:
Anzeige

Japan: Deutlich mehr online verabredete Suizide

Selbstmordwillige finden im Internet auch Anleitungen mit den für das Ableben geeignetsten Orten in Japan. Die Behörden würden entsprechende, an Kontaktbörsen erinnernde Websites am liebsten abschalten oder Kontrolle über sie ausüben, während die Betreiber in ihren Gemeinschaften eher ein Mittel zur Anteilnahme für diejenigen sehen, die ihr Leben aufgeben wollen. Suizide sollen Medienberichten zufolge seit längerem ein viel diskutiertes Thema auf japanischen Websites sein. Von Online-Suizid-Clubs berichtete die BBC bereits im Dezember 2004.

Anzeige

Seit Oktober 2005 halten japanische Provider aktiv Ausschau nach Online-Gesuchen von Selbstmordgefährdeten und teilen diese den Behörden mit, die bereits erste Erfolge verbuchen konnte. In zwölf Fällen wurden bereits Selbstmordgefährdete in Schutzhaft genommen. Das ist für die Betroffenen allerdings noch kein Garant auf ein glückliches (Weiter-)Leben, abhängig von den Hintergründen und den Therapiemöglichkeiten.

Laut der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention (DGS) ist die Zahl der missglückten Suizidversuche schätzungsweise zehnmal höher als die der erfolgreichen Selbsttötungen - und geht teilweise mit schweren gesundheitlichen Nachfolgen für die Opfer einher. Fast immer soll es zuvor Anzeichen auf nahende Suizidversuche geben - auf zehn Suizidenten sollen acht kommen, die unmissverständlich von ihren Absichten gesprochen haben. Das DGS hat eine Liste von Hilfseinrichtungen zur Suizidprävention zusammengestellt - dabei sind auch Online-Beratungsstellen wie www.telefonseelsorge.de, www.das-beratungsnetz.de und das an junge Menschen gerichtete www.neuhland.de.

 Japan: Deutlich mehr online verabredete Suizide

eye home zur Startseite
Doomchild 13. Feb 2006

Hm, wärs nicht irgendwie schlauer, sich anstatt zum Selbstmord, einfach zum zügellosen...

------- 13. Feb 2006

Nach kurzem googlen: Das liegt doch schon deutlich unter der Zahl von 11500 Selbstmorden...

p 13. Feb 2006

Suicide Circle: http://www.mandiapple.com/snowblood/suicidecircle.htm zwar popmusik statt...

Elbarto-San 13. Feb 2006

Einfach weniger Kugelfisch essen. Es gibt dort einfach zuviele Kamikaze-Feinschmecker. *hö

Chaoswind 12. Feb 2006

Hoffentlich nicht. Die Gefaengnisse in Japan sind geradzu Unmenschlich. Danach wird man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Gerlingen
  2. Adcubum Deutschland GmbH, Stuttgart
  3. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  4. Daimler AG, Neu-Ulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei Caseking
  3. 139€

Folgen Sie uns
       

  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: "da es ein shared Medium sei"

    DAUVersteher | 07:39

  2. Traurig für Berlin

    Plasma | 07:39

  3. Re: Der "Fortschritt" ist inzwischen nur noch...

    demokrit | 07:31

  4. Re: Kleinreden ist Verteidigung der Hersteller

    chefin | 07:26

  5. Re: Nur die Telefónica bietet in der U-Bahn LTE

    Plasma | 07:25


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel