Abo
  • IT-Karriere:

Nintendo DS - Metroid Prime Hunter bringt Sprach-Chat

Handel soll kostenlose Spiele-Demos anbieten können

Nintendo will die WLAN-Funktion seines erfolgreichen und bald auch in einer kompakteren Version erscheinenden Spiele-Handhelds Nintendo DS in Zukunft noch stärker nutzen. Nachdem es bereits einen kostenlosen WLAN-Zugang gibt, soll es bald auch das erste Spiel mit Sprach-Chat-Funktion geben; der Handel hingegen soll vor Ort kostenlose Demos von Vollpreisspielen bereitstellen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ankündigungen machte Nintendo of America anlässlich der DICE-Konferenz in Las Vegas. Über den "DS Download Service" sollen ab März 2006 Händler ihren Kunden in den Geschäften Spiele-Demos und andere Inhalte zum drahtlosen Download anbieten können. Allerdings gilt das vorerst nur für die USA, wann es in Europa damit losgeht, ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Ein Kiosksystem soll die Demo-Versionen und sonstige kostenlose Inhalte nach dem Aufruf von "DS Download Play" auf ihrem Nintendo DS zum Überspielen anbieten. Die Demos sollen auch außerhalb des jeweiligen Ladens funktionieren, bleiben aber nur bis zum Ausschalten des Nintendo DS im flüchtigen Speicher.

Zum Anfang sollen freie Demos von "Tetris DS", "Brain Age: Train Your Brain in Minutes a Day", "Mario Kart DS", "Meteos", "True Swing Golf" and "Pokémon Trozei" sowie ein Video von Metroid Prime Hunters zur Verfügung stehen. Bisher sind Nintendo zufolge nur quartalsweise Aktualisierungen der DS-Download-Play-Stationen geplant - was den Reiz schnell verfliegen lassen könnte.

Im März 2006 wird auch endlich Nintendos Action-Spiel Metroid Prime Hunters erscheinen. Wie Nintendo nun ankündigte, werden Spieler damit erstmals vor und nach WLAN- bzw. Online-Gefechten dank des Nintendo-DS-Mikrofons per Sprache miteinander kommunizieren können. Während des Spiels ist dies leider nicht möglich, zumindest nicht bei Metroid Prime Hunters. Dessen Spieler müssen für die Sprachkommunikation nur auf Teilnehmer in ihrer Kontaktliste klicken und ins Mikro sprechen - dies soll vor allem für die Strategieabsprache oder gemeinsames Jubeln nach dem Sieg gedacht sein.

Nintendos "Wi-Fi Connection", die weltweit mit verschiedenen Partnern einen kostenlosen WLAN-Zugang bereitstellt, sollen bereits 860.000 Spieler ausprobiert haben. Nintendo gibt an, weltweit mittlerweile über 14,4 Millionen Nintendo DS verkauft zu haben. 5 Millionen davon entfallen auf Japan, wo im März der Verkauf des neuen Nintendo DS Lite beginnen soll. Wann das leichtere und hellere Spiele-Handheld auch in den USA und Europa auf den Markt kommt, wurde auch auf der DICE noch nicht verraten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)

jude 29. Jan 2007

lol?

cashl 26. Jan 2007

hi ich wollt ma fragen wie man bei meroid prime hunters weiterkommt also ich hab bereits...

jow 26. Feb 2006

ds mouse or ds joystick pad for ultimative game expirience. text und...

john cena 20. Feb 2006

BIST DU SCHON SCHNACHEN GEGANGEN DU FAULE SAUH FAULER JUDE

ck (Golem.de) 15. Feb 2006

Soweit uns bekannt ist, gibt es bei Nintendo-DS-Spielen keine Regionalcodes, die Spiele...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
    Raumfahrt
    Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

    Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


        •  /