.mobi: Mobiles Internet nimmt Formen an

Richtlinien für mobile Internetseiten vorgelegt

Die Top Level Domain ".mobi" nimmt langsam konkrete Formen an. Das Unternehmen mTLD (mobile Top Level Domain) hat letzte erste Handbücher für Webentwickler veröffentlicht, die Inhalte unter .mobi veröffentlichen wollen. Diese Inhalte sollen sich gezielt an mobile Nutzer richten und den entsprechenden Gegebenheiten angepasst sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "dotmobi Switch On! Web Browsing Guide" zeigt die Mindestanforderungen auf, enthält aber auch weitergehende Empfehlungen und Praxisbeispiele. Dies soll sicherstellen, dass die entsprechenden Webseiten auf allen mobilen Endgeräten optimal genutzt werden können. Die Richtlinien sollen dabei konform mit den Vorgaben der Mobile Web Initiative des World Wide Web Consortiums (W3C) sein.

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Security Engineer (m/w/d) - Identity and Access Management (IAM) / Privileged Access Management (PAM)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. IT-Consultant (m/w/d) ECM/DMS
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück
Detailsuche

Der kommerzielle Start der TLD .mobi ist für Sommer 2006 geplant. Die Unternehmen dahinter wollen auf diesem Weg das mobile Internet voranbringen, denn die Richtlinien zielen nicht nur auf potenzielle Nutzer der TLD .mobi ab, auch allen anderen Anbietern mobiler Internetseiten sowie Softwareherstellern sollen sie eine Hilfestellung an die Hand geben.

Der dotmobi Switch On! Web Browsing Guide steht unter mtld.mobi zum Download bereit. Eine kommerzielle Version soll zusammen mit weiteren Richtlinien im dritten Quartal 2006 zur Verfügung stehen.

Hinter mTLD und .mobi stehen neben der GSM Association diverse Handy-Hersteller sowie Mobilfunk- und Software-Anbieter, darunter Ericsson, Hutchison, Microsoft, Nokia, Samsung, T-Mobile, Telefónica Móviles, TIM und Vodafone.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

Paulix 12. Feb 2006

Bitte? Das ist doch wohl logisch!! Oder hälst du es für sinnvoll, dass Peter Kackefisch...

the_spacewürm 10. Feb 2006

Ich frage mich eher was das "Worl Wid Web Consortiums" sein mag



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /