Abo
  • Services:

.mobi: Mobiles Internet nimmt Formen an

Richtlinien für mobile Internetseiten vorgelegt

Die Top Level Domain ".mobi" nimmt langsam konkrete Formen an. Das Unternehmen mTLD (mobile Top Level Domain) hat letzte erste Handbücher für Webentwickler veröffentlicht, die Inhalte unter .mobi veröffentlichen wollen. Diese Inhalte sollen sich gezielt an mobile Nutzer richten und den entsprechenden Gegebenheiten angepasst sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "dotmobi Switch On! Web Browsing Guide" zeigt die Mindestanforderungen auf, enthält aber auch weitergehende Empfehlungen und Praxisbeispiele. Dies soll sicherstellen, dass die entsprechenden Webseiten auf allen mobilen Endgeräten optimal genutzt werden können. Die Richtlinien sollen dabei konform mit den Vorgaben der Mobile Web Initiative des World Wide Web Consortiums (W3C) sein.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte

Der kommerzielle Start der TLD .mobi ist für Sommer 2006 geplant. Die Unternehmen dahinter wollen auf diesem Weg das mobile Internet voranbringen, denn die Richtlinien zielen nicht nur auf potenzielle Nutzer der TLD .mobi ab, auch allen anderen Anbietern mobiler Internetseiten sowie Softwareherstellern sollen sie eine Hilfestellung an die Hand geben.

Der dotmobi Switch On! Web Browsing Guide steht unter mtld.mobi zum Download bereit. Eine kommerzielle Version soll zusammen mit weiteren Richtlinien im dritten Quartal 2006 zur Verfügung stehen.

Hinter mTLD und .mobi stehen neben der GSM Association diverse Handy-Hersteller sowie Mobilfunk- und Software-Anbieter, darunter Ericsson, Hutchison, Microsoft, Nokia, Samsung, T-Mobile, Telefónica Móviles, TIM und Vodafone.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

Paulix 12. Feb 2006

Bitte? Das ist doch wohl logisch!! Oder hälst du es für sinnvoll, dass Peter Kackefisch...

the_spacewürm 10. Feb 2006

Ich frage mich eher was das "Worl Wid Web Consortiums" sein mag


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /