Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: We Love Katamari - Spiele-Innovation aus Japan

We Love Katamari (PS2)
We Love Katamari (PS2)
Optisch ist We Love Katamari sicherlich kein Titel, der die Hardware an die Grenzen treibt - die Optik ist knuffig und witzig, stellenweise aber auch etwas detailarm. An der tollen und durch viel Japano-Pop geförderten Atmosphäre ändert das wenig, zumal auch die Hintergrundgeschichte ähnlich abgedreht ist wie das Spiel selbst und von einem Prinzen erzählt, der durch das Aufrollen neuer Kugeln glitzernde Sterne für das Firmament erschafft.

Anzeige

We Love Katamari (PS2)
We Love Katamari (PS2)
Eine detaillierte Auswertung nach jeder Mission gibt Auskunft darüber, wie gut man sich als Ball gemacht hat - für dauerhafte Motivation auf Grund des Wunsches, die eigene Leistung zu verbessern, ist somit gesorgt. Hinzu kommt auch ein Mehrspielermodus, in dem wahlweise mit- oder gegeneinander gerollt werden darf.

We Love Katamari (PS2)
We Love Katamari (PS2)
We Love Katamari ist exklusiv für die PlayStation 2 erhältlich und kostet etwa 60,- Euro.

Fazit:
Ein großer Dank gebührt Electronic Arts dafür, dass sie We Love Katamari in Deutschland veröffentlichen - für den Vorgänger Katamari Damacy hatte sich hier zu Lande trotz großartiger Reviews und zahlloser Entwicklerpreise kein Publisher gefunden. Als PS2-Besitzer sollte man sich dieses Spiel auf Grund seiner genial einfachen und dennoch völlig neuartigen Idee nicht entgehen lassen - auch, wer die Schilderung des Gameplays als zunächst etwas befremdlich empfindet, wird sich nach einem kleinen Probespiel schnell eines Besseren belehren lassen und diese innovative Spielspaß-Perle zu schätzen wissen.

 Spieletest: We Love Katamari - Spiele-Innovation aus Japan

eye home zur Startseite
Bibabuzzelmann 14. Feb 2006

Hier, vieleicht hilft dir das, wenn du eine NextGen Konsole willst, aber das warten...

atomhamster 14. Feb 2006

schön, das der coole titel jetzt auch nach deutschland kommt. ich seh nur den preis noch...

ThadMiller 13. Feb 2006

Freaks wie wir hatten daheim eh nen großen Trackball (brauchte man auch für...

kommt schon 13. Feb 2006

...scheiße, Spielspaß hin oder her.

Fraginator, the 12. Feb 2006

Genau, wo das alles hier doch umsonst ist!!1101!elf!!!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. andagon GmbH, Köln
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Daimler AG, Neu-Ulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 1400 für 151,99€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 292,99€)
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    Ftee | 23:31

  2. Re: Unity hat mich damals von Ubuntu weggetrieben

    quark2017 | 23:31

  3. Re: Arme Selbsständige...

    Ftee | 23:31

  4. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Ftee | 23:30

  5. Re: Swarm Computing Status: x

    MonkeyKing | 23:28


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel