Abo
  • Services:

Halo 2 kommt für den PC - exklusiv für Windows Vista

Wenig neue Details bekannt gegeben

Über eine PC-Version des erfolgreichen Xbox-Shooters Halo 2 wurde seit langem spekuliert, die offizielle Bestätigung seitens Microsoft stand bisher allerdings aus. Nun liegt sie vor - und überrascht, denn Halo 2 soll exklusiv nur für Windows Vista veröffentlicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Halo 2 (Xbox)
Halo 2 (Xbox)
Halo 2 wird laut Microsoft von einem eigens zusammengestellten Team innerhalb der Microsoft Game Studios in Zusammenarbeit mit Bungie Studios entwickelt. Spielen wird man den Titel aber nur dann können, wenn Windows Vista auf dem PC installiert ist.

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. connect IT-Solutions GmbH, Darmstadt

Gute Gründe für die Beschränkung auf das neue Betriebssystem lieferte Microsoft allerdings ebenso wenig wie einen möglichen Veröffentlichungstermin oder mögliche inhaltliche Änderungen. Fest steht nur: "Halo 2" für Windows Vista wird neben der Solo-Kampagne und dem Multiplayer-Teil des Originals auch die zusätzlichen Karten des "Halo 2 Multiplayer Map Packs" bieten.

Auch wenn die Veröffentlichung von Halo 2 für die Xbox bereits einige Zeit zurückliegt, spielt der Titel im Spiele-Portfolio von Microsoft eine herausragende Rolle - immerhin wurden die Spiele der "Halo"-Serie weltweit bislang 14,5 Millionen Mal verkauft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 55,11€ (Bestpreis!)
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Halt die Luft an 25. Aug 2007

Du hast keine Ahnung und jetzt halt die Luft an. Vista frisst wie hier schoin mehrfach...

Blar 10. Jun 2007

Wenn ein Spiel nur Grafik und keinen Spielspass zu bieten hat, dann lohnt es sich...

Freax 18. Apr 2007

Man sollte M$ wirklich nicht unterschätzen! Die meisten tuning "Tricks" für XP bringen...

david jahn 23. Dez 2006

schon wieder ist man gezwungen mehr geld auszugeben, erst wurde man gezwungen sich die x...

SR_BL4cK_H4wK 20. Okt 2006

Hallo, Ich meine Vista hat schon einigermassen gutes Design und so aber was angeht...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SteamVR Tracking 2.0 36 m² Spielfläche kosten 1.400 Euro
  2. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  3. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /