Abo
  • Services:
Anzeige

Asus A7JC: Unterhaltungs-Notebook mit 17-Zoll-Breitbild-LCD

Mit Microsoft Windows XP Media Center Edition und Hybrid-TV-Tuner

Asus hat ein neues 17-Zoll-Breitbild-Notebook mit dem Namen A7JC vorgestellt, das vor allem als heimische Unterhaltungszentrale dienen soll. Dazu ist es u.a. mit einem Dual-Core-Prozessor vom Typ Intel Core Duo, ATIs Grafikchip Mobility Radeon X1600, 100-GByte-Festplatte, Webcam, Hybrid-TV-Tuner und mit Microsofts Windows XP Media Center Edition 2005 bestückt.

Das Centrino-Duo-Notebook Asus A7JC beherbergt den Core Duo T2400 mit 1,83 GHz, Intels Chipsatz 945PM, 1 GByte DDR2-667-Arbeitsspeicher (max. 2 GByte) und den Mobility Radeon X1600 mit eigenen 256 MByte Grafikspeicher. Dazu kommen noch eine 100-GByte-SATA-Festplatte und ein Dual-Layer-DVD-Brenner. Das 17,1-Zoll-LCD vom Typ "Color Shine Glare" stellt 1.440 x 900 Bildpunkte dar, zusätzlich gibt es aber auch noch je einen DVI-D-, VGA- und Fernsehausgang.

Anzeige

Anschluss findet das neue Gerät per Fast-Ethernet (10/100 MBit/s), WLAN (IEEE 802.11a/b/g), Bluetooth, Infrarot und 56K-Modem. Dazu kommen ein Express-Card-Schacht, ein Kartenleser (MMC, SD, MS und SD Format), fünf USB-2.0-Schnittstellen, einmal Firewire 400 und S/PDIF zur Tonausgabe.

Asus A7JC
Asus A7JC

Der Fernsehtuner kann entweder analoges Fernsehen oder DVB-T empfangen und in Verbindung mit Windows MCE aufzeichnen, eine Fernbedienung liegt bei. Wenn das Multimedia-Notebook A7JC nicht gerade zum Arbeiten, Filmgucken, Musikhören oder Spielen genutzt wird, können mit der integrierten 1,3-Megapixel-Webcam auch Videos aufgezeichnet bzw. Videokonferenzen abgehalten werden.

Die DVD-, Musik und Fotowiedergabe kann auch ohne den Start von Windows MCE erfolgen, dazu gibt es eine spezielle Funktion, wie sie auch schon in anderen Notebooks zu finden ist. Per Mikro erfolgende Sprachaufnahmen will Asus durch einen speziellen DSP aufwerten, der Rauschen und Echo-Effekte ausfiltern soll. Die Klangausgabe erfolgt über den 4-Wege-Lautsprecher des Notebooks.

Das Asus A7JC wartet mit Abmaßen von 405 x 314 x 38,2 mm auf. Mit einem Gewicht von 4 kg und einer Akkulaufzeit von 2 Stunden ist das Notebook nicht für das längere Umherschleppen geeignet, allerdings soll es ja auch primär als heimische Unterhaltungszentrale dienen.

Asus zufolge wird das A7JC bereits ausgeliefert, den empfohlenen Verkaufspreis gibt der Hersteller mit rund 2.000,- Euro an. Neben Windows MCE sind Nero Express V6.0, Asus DVD XP 6.0, Power Director V3.0 DE, Media@Show V2.0 SE, eine optische USB-Maus, die Fernbedienung und eine Notebook-Tasche dabei.


eye home zur Startseite
BigKid 28. Feb 2006

Kann ich nur unterschreiben - man darf auch eines nicht vergessen: 1) DVDs sind eh...

KlausH 16. Feb 2006

hier der direktlink: http://www.notebookcheck.com/Vergleich_mobiler_Grafikkarten.358.0.html

Flow 09. Feb 2006

Wenn das Teil auch was taugt finde ich es von der Ausstattung super, alles dabei was man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte, deutschlandweit
  2. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  3. Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH, Hamburg
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  2. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  3. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  4. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  5. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

  6. Touch-ID deaktivieren

    iOS 11 bekommt Polizei-Taste

  7. Alternative Antriebe

    Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

  8. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  9. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  10. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Terroranschlag gegen linke Demonstranten

    deus-ex | 10:44

  2. Re: sieht trotzdem ...

    nachgefragt | 10:43

  3. Linksradikales Portal "linksunten" schließen

    GeeGee | 10:43

  4. Re: WerbeBlocker sind aber nur die halbe Wahrheit

    Zeussi | 10:43

  5. Re: Ich verwende den Privacy Badger der EFF

    Onsdag | 10:42


  1. 10:44

  2. 10:00

  3. 09:57

  4. 09:01

  5. 08:36

  6. 07:30

  7. 07:16

  8. 17:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel