Abo
  • Services:

Philips: RFID-Chips aus Plastik

Druck von Identifikationssendern auf Verpackungen angedacht

Philips hat einen funktionierenden Prototypen eines auf Basis von Polymer- Elektronik hergestellten RFID-Chips vorgestellt, der auf 13,56-MHz-Basis arbeitet. Im Gegensatz zu herkömmlichen silizumbasierten Chips ist das Bauteil von Philips direkt auf ein Plastik-Substrat zusammen mit seiner Antenne gedruckt worden und muss nicht erst zusammengesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Plastik-RFID-Tag von Philips
Plastik-RFID-Tag von Philips
Den Einsatzort des Plastik-RFIDs sieht Philips dann auch vornehmlich in der Verpackungsindustrie, wo die RFIDs gleich auf die Verpackungen selbst druckbar wären und Barcodes ersetzen könnten. Damit könnten stück- und nicht nur produktspezifische Informationen gespeichert werden.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Thorlabs GmbH, Lübeck

Passend dazu stellte Philips noch einen 64-Bit-Code-Generator vor, mit dem man die RFIDs so produzieren kann, dass sie die notwendigen Informationen für eine stückspezifische Codierung beinhalten.

Die Plastik-RFIDs sind ein Teilergebnis von Philips' Teilnahme am PoliTag-Projekt, das vom BMBF gefördert wird. Außerdem wurde Wissen aus dem europäischen Forschungsprojekt PolyApply zur Herstellung genutzt.

Wann die RFID-Chips marktreif sein sollen, teilte Philips noch nicht mit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 2,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 31,99€

~The Judge~ 09. Feb 2006

Nochmal zwei Denkansätze zur Thematik: 1) Wenn die RFID auf eine Ware gedruckt wird...

Franz Kappa 09. Feb 2006

Noch eine Schrottplastik?! Mir gefallen die von Stella weit besser...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

      •  /