Abo
  • Services:
Anzeige

Pariser Gericht urteilt zu Gunsten von Tauschbörsen-Nutzer

Nutzer hatte 1.200 Musikdateien zum Download im Internet angeboten

Nach der Entscheidung des französischen Parlaments, über die Einführung einer Kultur-Flatrate zu diskutieren, sorgt ein Pariser Gericht für weitere Überraschungen und erlaubt die private Nutzung von Filesharing-Netzwerken.

Das Gericht begründete seine Entscheidung hauptsächlich damit, dass der betroffene Filesharing-Nutzer, Anthony G., die Musikdateien nur privat genutzt hätte. Nach Ansicht des Richters erlaubt das französische Urheberrecht eine solche private Nutzung, die unter die Privatkopie-Schranke fällt. Der Beklagte habe außerdem nicht wissen können, welche Dateien geschützt gewesen seien und welche nicht, da es in dem Programm, das er nutzte - Kazaa -, keinen Mechanismus gab, über den er an diese Informationen hätte kommen können. Ein Zeichen dafür sei gewesen, dass von den 1.875 Dateien, die auf seinem Rechner gefunden wurden, lediglich 1.212 ohne entsprechende Lizenz waren.

Anzeige

Anthony G. wurde schon im Dezember 2005 von der Anklage freigesprochen, unrechtmäßig mehr als 1.200 Musikdateien zum Download im Internet angeboten zu haben. Er war nach einer Hausdurchsuchung, bei der die über 1.800 Musik- und Filmdateien auf seinem Rechner gefunden wurden, vom französischen Phono-Verband Societé Civile des Producteur Phonegraphique (SCPP) angeklagt worden. Das Urteil wurde erst jetzt veröffentlicht.

Vertreten wurde Anthony G. von der Association des Audionautes (ADA), einer Lobby-Gruppe, in der sich Schüler, Studenten und Künstler zusammengetan haben, um sich gegen "die missbräuchlichen Drohungen der Musikindustrie" zu verteidigen. In ihrer Presseerklärung stellen die Audionauten die Entscheidung in eine Linie mit anderen Gerichtsurteilen, bei denen Tauschbörsen-Nutzer, die von ihnen verteidigt wurden, freigesprochen wurden. In einigen Fällen mussten die Betroffenen eine geringe Gebühr für den Upload, also das Einspeisen von Songs, in Tauschbörsen zahlen. Diese Entscheidung wäre aber die erste, die sowohl das Herunterladen (Download) als auch das Hochladen (Upload) legalisiert.

Der Phono-Verband SCPP, der den Fall vor Gericht gebracht hatte, widerspricht dieser Einschätzung. In seiner Presseerklärung nennt er den Fall eine "ungenaue Anwendung des Gesetzes und keine Änderung des Rechtes". Die Entscheidung sei überraschend und stehe im Gegensatz zur bisherigen Rechtsprechung. Dabei verweist der Verband auf zahlreiche Entscheidungen, die die Nutzung von Tauschbörsen verboten hätten.

Das alles passiert vor dem Hintergrund, dass das französische Parlament kurz vor Weihnachten beschlossen hat, darüber zu diskutieren, ob in Frankreich eine "Tausch-Abgabe" eingeführt werden soll. Dabei würde jeder Internetnutzer eine Gebühr von etwa fünf Euro zahlen und dürfte dafür ohne Einschränkungen Musik und Filme tauschen. Das entspricht der Idee für eine Kultur-Flatrate, die in Deutschland von digitalen Bürgerrechtsverbänden vorgeschlagen wurde, jedoch im Augenblick wenig Aussicht auf Erfolg zu haben scheint. "[von Valie Djordjevic]


eye home zur Startseite
Sicaine 09. Feb 2006

DRM wäre wohl die genialste Lösung überhaupt! Sicher viele verurteilen das aber die...

troll 09. Feb 2006

nimm beispiel an Netzwk.-IT-Profi. der kann das richtig gut

troll 09. Feb 2006

als troll wirklich genial. auf so wenig zeilen soviel themen anzuschneiden, einfach...

idpro 09. Feb 2006

Endlich hat ein Richter gecheckt dass beim Tauschen von Musik etc. nix verbotenes dabei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FMB-Blickle GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)
  3. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. Allianz Global Benefits GmbH, Stuttgart, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  2. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  3. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  4. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  5. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  6. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  7. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  8. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android

  9. Automaton Games

    Mavericks will Battle Royale für bis zu 400 Spieler bieten

  10. Sipgate

    App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: 7590 > 7583 Wer soll bei den Bezeichnungen...

    highfive | 15:09

  2. Re: Und in Deutschland haben wir die Telekom

    Dwalinn | 15:08

  3. Re: Ware zurückstellen

    TarikVaineTree | 15:04

  4. Re: Sauerei

    Anonymouse | 15:04

  5. Re: "ionische Stoffe"

    Axcyer | 15:02


  1. 14:47

  2. 14:10

  3. 13:49

  4. 12:32

  5. 12:00

  6. 11:29

  7. 11:07

  8. 10:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel