• IT-Karriere:
  • Services:

Creative-Adapter wandelt Analogton nach DTS-Sound

Nicht nur für Besitzer von PCs ohne digitale Audio-Ausgänge

Mit dem externen Wandler "Home Theater Connect DTS-610" will es Creative Labs Besitzern von Geräten mit analoger 5.1-Kanal-Ausgabe ermöglichen, Mehrkanal-Heimkinosysteme auch digital per DTS-Stream zu füttern. Dies soll auch für Creative-Soundkarten mit digitalen Ausgängen interessant sein, etwa wenn DRM-Systeme eine Digitalausgabe verweigern oder Spiele mit nur über den Analog-Ausgang verfügbaren EAX-Raumklang-Effekten gespielt werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Home Theater Connect DTS-610
Home Theater Connect DTS-610
Creatives Home Theater Connect DTS-610 ist ein eigenständiger DTS-Encoder, der über drei Kabel mit analogem 5.1-Kanal-Klang gefüttert wird - z.B. vom PC - und diesen in Echtzeit in einen DTS-5.1-Stream kodiert, der dann über SPDIF digital an das Heimkinosystem übertragen wird. Dabei setzt Creative auf das für Echtzeitkodierung vorgesehene DTS-Interactive-Verfahren. Dieses bietet Creative zufolge eine höhere Tonqualität als das Dolby-Konkurrenz-Verfahren.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Sound Blaster Digital I/O Module
Sound Blaster Digital I/O Module
Interessant soll das Produkt vor allem für Media-Center-PCs sein, die auch geschützte digitale Inhalte wiedergeben können, aber dennoch digital an das Lautsprechersystem angebunden werden sollen. "Die Einschränkungen bei der Wiedergabe DRM-geschützter Inhalte haben die nahtlose Einbindung von Media-Center-PCs in Heimkinosysteme jedoch bislang verhindert", so Steven Erickson, Vice President of Audio bei Creative. Über den analogen Ausgang wird die Ausgabe nicht unterdrückt, anders als bei einem unverschlüsselten digitalen Audio-Ausgang.

Auch für Spieler soll das Produkt interessant sein, denn selbst die aktuellen X-Fi-Karten bieten Creative zufolge noch keine EAX-Effekte über SPDIF. Dies ist bisher nur per analogen Ausgang möglich. Daran sollen vor allem bei der Dolby- oder DTS-Mehrkanal-Kodierung auftretende Latenzzeiten verantwortlich sein. Erst mit noch leistungsfähigeren Soundchips ließe sich dies Creative zufolge vermeiden.

Das "Creative Home Theater Connect DTS-610" kostet rund 70,- Euro. Laut Creative ist es bisher das einzige Gerät seiner Art.

Sound Blaster X-Fi IR Receiver mit Fernbedienung
Sound Blaster X-Fi IR Receiver mit Fernbedienung
Außerdem hat Creative noch weiteres Zubehör vorgestellt, es ist nur für Besitzer von Sound-Blaster-Karten gedacht. Darunter befindet sich ein analoges 7.1-Kanal-Kabel ("Sound Blaster Home Cinema Cable") für 15,- Euro, das "Sound Blaster Digital I/O Module" zur Erweiterung um koaxiale und optische Ein- und Ausgänge für 30,- Euro sowie eine Infrarot-Fernbedienung mit USB-Empfänger ("Sound Blaster X-Fi IR Receiver and Remote Control") für 35,- Euro. Dazu kommen noch eine ins Gehäuse einzubauende ("Sound Blaster X-Fi I/O Drive Upgrade Kit") und eine externe Schnittstellenerweiterung ("Sound Blaster X-Fi I/O Console and Remote Control"), die sonst nur bestimmten X-Fi-Soundkarten beiliegen und als Zubehör rund 110,- respektive 190,- Euro kosten.

Die neuen Zubehörprodukte sollen ab sofort über den Online-Shop von Creative unter www.europe.creative.com erhältlich sein. Über den Handel scheint der Hersteller das Zubehör vorerst nicht anbieten zu wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Winamperthesecond 12. Feb 2006

Ich gehe davon aus das er die 5.1 Anlage nicht nur fürs DVD schauen, sondern auch für...

Heiko 09. Feb 2006

Ich halte das für totalen Quatsch! Wenn man bedenkt das aus einem 44,1Khz signal ein...

antontirol 09. Feb 2006

http://de.europe.creative.com/shop/product.asp?category=14&subcategory=0&product=1114& 70...

ersntl. 09. Feb 2006

Also, auch wenn "Martin Bishop" sehr deutlich macht... Ich muss ihm leider zustimmen...

anybody 08. Feb 2006

Formuliere doch bitte verständliche Sätze, Fragen oder Aussagen bevor du auf "Beitrag...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /