• IT-Karriere:
  • Services:

Creative-Adapter wandelt Analogton nach DTS-Sound

Nicht nur für Besitzer von PCs ohne digitale Audio-Ausgänge

Mit dem externen Wandler "Home Theater Connect DTS-610" will es Creative Labs Besitzern von Geräten mit analoger 5.1-Kanal-Ausgabe ermöglichen, Mehrkanal-Heimkinosysteme auch digital per DTS-Stream zu füttern. Dies soll auch für Creative-Soundkarten mit digitalen Ausgängen interessant sein, etwa wenn DRM-Systeme eine Digitalausgabe verweigern oder Spiele mit nur über den Analog-Ausgang verfügbaren EAX-Raumklang-Effekten gespielt werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Home Theater Connect DTS-610
Home Theater Connect DTS-610
Creatives Home Theater Connect DTS-610 ist ein eigenständiger DTS-Encoder, der über drei Kabel mit analogem 5.1-Kanal-Klang gefüttert wird - z.B. vom PC - und diesen in Echtzeit in einen DTS-5.1-Stream kodiert, der dann über SPDIF digital an das Heimkinosystem übertragen wird. Dabei setzt Creative auf das für Echtzeitkodierung vorgesehene DTS-Interactive-Verfahren. Dieses bietet Creative zufolge eine höhere Tonqualität als das Dolby-Konkurrenz-Verfahren.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  2. Web Computing GmbH, Münster

Sound Blaster Digital I/O Module
Sound Blaster Digital I/O Module
Interessant soll das Produkt vor allem für Media-Center-PCs sein, die auch geschützte digitale Inhalte wiedergeben können, aber dennoch digital an das Lautsprechersystem angebunden werden sollen. "Die Einschränkungen bei der Wiedergabe DRM-geschützter Inhalte haben die nahtlose Einbindung von Media-Center-PCs in Heimkinosysteme jedoch bislang verhindert", so Steven Erickson, Vice President of Audio bei Creative. Über den analogen Ausgang wird die Ausgabe nicht unterdrückt, anders als bei einem unverschlüsselten digitalen Audio-Ausgang.

Auch für Spieler soll das Produkt interessant sein, denn selbst die aktuellen X-Fi-Karten bieten Creative zufolge noch keine EAX-Effekte über SPDIF. Dies ist bisher nur per analogen Ausgang möglich. Daran sollen vor allem bei der Dolby- oder DTS-Mehrkanal-Kodierung auftretende Latenzzeiten verantwortlich sein. Erst mit noch leistungsfähigeren Soundchips ließe sich dies Creative zufolge vermeiden.

Das "Creative Home Theater Connect DTS-610" kostet rund 70,- Euro. Laut Creative ist es bisher das einzige Gerät seiner Art.

Sound Blaster X-Fi IR Receiver mit Fernbedienung
Sound Blaster X-Fi IR Receiver mit Fernbedienung
Außerdem hat Creative noch weiteres Zubehör vorgestellt, es ist nur für Besitzer von Sound-Blaster-Karten gedacht. Darunter befindet sich ein analoges 7.1-Kanal-Kabel ("Sound Blaster Home Cinema Cable") für 15,- Euro, das "Sound Blaster Digital I/O Module" zur Erweiterung um koaxiale und optische Ein- und Ausgänge für 30,- Euro sowie eine Infrarot-Fernbedienung mit USB-Empfänger ("Sound Blaster X-Fi IR Receiver and Remote Control") für 35,- Euro. Dazu kommen noch eine ins Gehäuse einzubauende ("Sound Blaster X-Fi I/O Drive Upgrade Kit") und eine externe Schnittstellenerweiterung ("Sound Blaster X-Fi I/O Console and Remote Control"), die sonst nur bestimmten X-Fi-Soundkarten beiliegen und als Zubehör rund 110,- respektive 190,- Euro kosten.

Die neuen Zubehörprodukte sollen ab sofort über den Online-Shop von Creative unter www.europe.creative.com erhältlich sein. Über den Handel scheint der Hersteller das Zubehör vorerst nicht anbieten zu wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote

Winamperthesecond 12. Feb 2006

Ich gehe davon aus das er die 5.1 Anlage nicht nur fürs DVD schauen, sondern auch für...

Heiko 09. Feb 2006

Ich halte das für totalen Quatsch! Wenn man bedenkt das aus einem 44,1Khz signal ein...

antontirol 09. Feb 2006

http://de.europe.creative.com/shop/product.asp?category=14&subcategory=0&product=1114& 70...

ersntl. 09. Feb 2006

Also, auch wenn "Martin Bishop" sehr deutlich macht... Ich muss ihm leider zustimmen...

anybody 08. Feb 2006

Formuliere doch bitte verständliche Sätze, Fragen oder Aussagen bevor du auf "Beitrag...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 8 Pro - Test

Das Oneplus 8 Pro hat eine Vierfachkamera, einen hochauflösenden Bildschirm mit hoher Bildrate und lässt sich endlich auch drahtlos laden - wir haben uns das Smartphone genau angeschaut.

Oneplus 8 Pro - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


      •  /