• IT-Karriere:
  • Services:

Farbiges OLED wiegt 6 Gramm und lässt sich zusammenrollen

AMOLED ist nur 0,1 mm dick und nutzt Metallfolie als Träger

Vier Zoll in der Diagonale, nur 0,1 mm dick und 6 Gramm schwer ist das farbige Aktiv-Matrix-OLED (AMOLED), das die Universal Display Corporation jetzt vorstellt. Als Träger kommt eine flexible Metallfolie zum Einsatz, so dass sich das Display zusammenrollen lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das flexible Display basiert auf proprietären Techniken der Universal Display Corporation (UDC) und soll z.B. in PDAs oder Mobiltelefonen zum Einsatz kommen können. Neben den UDC-Techniken PHOLED (phosphorescent OLED) und FOLED (flexible OLED) kommen TFT-Backplanes von der Xerox-Tochter PARC zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Göppingen, Göppingen
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

AMOLED Konzeptbild
AMOLED Konzeptbild
Ohne Steuerelektronik und Gehäuse ist das Display nur 0,1 mm dick und bringt gerade einmal 6 Gramm auf die Waage. Dabei ist es in der Lage, farbige Bilder mit einer Auflösung von rund 100 dpi anzuzeigen - einschließlich Videos. Ein entsprechendes LCD mit Glassubstrat wäre hingegen 1 bis 1,5 mm dick und würde 20 bis 30 Gramm wiegen, so UDC.

Finanziert wurde die Entwicklung mit Hilfe des US-Verteidigungsministeriums, an die drei Prototypen ausgeliefert wurden. Sie sollen auch im Hinblick auf ihre thermischen und mechanischen Eigenschaften Vorteile gegenüber LCDs bieten und beispielsweise in Mobiltelefonen, PDAs oder später in Notebooks zum Einsatz kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gaming-Monitore, LG- & Sony-TVs, Xiaomi-Smartphones, Bosch Professional uvm. zu Bestpreisen)
  2. (u. a. PS4 Pro 1TB für 329,52€, Sandisk Extreme Pro micro-SDXC 128GB für 16,57€, Crucial...
  3. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)

Ludovici... 01. Jun 2006

iBrötchen 09. Feb 2006

Ach, ein paar Batterien hält der Kiosk bestimmt auch noch parat. Ansonsten wird's bald...

spassmacher 09. Feb 2006

laterna magica? *g*

nf1n1ty 08. Feb 2006

Saugut ^^

nf1n1ty 08. Feb 2006

Ich hätte lieber in den Jahren 500-100 v. Chr. gelebt...das war noch die Zeit von großen...


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

    •  /