PDA Pocket Loox C550 mit WLAN und Bluetooth

PDA mit Windows Mobile 5.0 und VGA-Display

Mit dem Pocket Loox C550 stellt Fujitsu-Siemens einen PDA mit VGA-Display, Windows Mobile 5.0, WLAN sowie Bluetooth vor, der im März 2006 in den Handel kommen soll. Der Pocket Loox C550 wird die 700er-Serie ablösen und ist vor allem auf geringes Gewicht hin optimiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Pocket Loox C550
Pocket Loox C550
Das TFT-Display im Pocket Loox C550 bietet eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln bei maximal 65.536 Farben. Für die drahtlose Kontaktaufnahme steht neben WLAN nach 802.11b/g auch Bluetooth 1.2 und eine Infrarotschnittstelle bereit. Als Prozessor kommt die XScale-CPU PXA270 von Intel mit einer Taktrate von 520 MHz in dem 160 Gramm wiegenden PDA zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Medion AG, Essen
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk- und Anwendungssupport
    VIVAVIS AG, Bochum
Detailsuche

Pocket Loox C550
Pocket Loox C550
Der RAM-Speicher fasst 64 MByte und kann per SD-Card-Steckplatz erweitert werden. Der 116 x 71 x 14 mm messende PDA bietet ansonsten einen Kopfhöreranschluss und beleuchtete Tasten. Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 5.0 in der Premium Edition zum Einsatz, was neben PIM-Applikationen, Browser, MP3-Player und E-Mail-Client auch verbesserte Office-Applikationen einschließt.

Fujitsu-Siemens machte leider keine Angaben dazu, wie lange der Akku im Pocket Loox C550 durchhält.

Fujitsu Siemens will den Pocket Loox C550 kurz nach der CeBIT 2006 auf den Markt bringen, was wohl auf einen Marktstart im März 2006 hinausläuft. Der PDA soll dann zu Preisen ab 439,- Euro zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
    Elektroauto
    Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

    Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.

skee 21. Okt 2006

Der C550 ist bauglaich nur ohne GPS. Eine sehr gute GPS-Maus bekommt man für unter 100...

Charly76 19. Mär 2006

Fujitsu Siemens Pocket Loox T810 und T830 Allerdings hat das Ding nur ne Auflösung von...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /