• IT-Karriere:
  • Services:

Google findet bmw.de wieder

BMWs Seite zurück im Google-Index

Nachdem Google die deutschen Webseiten des bayerischen Autobauers BMW am Wochenende vor die Tür gesetzt hatte, sind diese nun wieder zurück im Index. Doch Google untermauert seine Warnung an internationale Websites, die versuchen, die Suchmaschine auszutricksen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die deutsche Webseite des Autoherstellers BMW war bei der Internet-Suchmaschine Google aus dem Suchindex rausgeflogen, da versucht worden sei, Googles Suchergebnisse mit so genannten Doorway-Seiten zu manipulieren, hieß es am Wochenende. Google-Mitarbeiter Matt Cutts schreibt in seinem Blog, es sei versucht worden, Suchergebnisse zu Gunsten der Seiten von bmw.de zu manipulieren.

Stellenmarkt
  1. Keller & Kalmbach GmbH, Unterschleißheim bei München
  2. L-Bank, Karlsruhe

Dabei haben die Internetnutzer andere Seiten zu sehen bekommen als Googles Crawler. Während der Verbraucher zum Beispiel unter der Adresse www.bmw.de/bmw-neuwagen.html sofort per JavaScript zu einer Seite mit der Modellauswahl weitergeleitet worden sei, habe das Google-Programm dagegen einen anderen Text angetroffen.

Die entsprechenden Seiten sind mittlerweile entfernt und bmw.de auch zurück in Googles Suchindex. Gleiches gilt für Ricoh, die ebenfalls rausgeflogen waren.

Google will aber weiterhin verstärkt gegen Suchmaschinen-Spam in anderen Sprachen als Englisch vorgehen, nachdem man sich lange Zeit eher auf englischsprachige Seiten konzentriert hatte. Genannt wird neben Deutsch explizit auch Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Chinesisch, Koreanisch, Niederländisch, Russisch und Polnisch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Fallout 76 für 11,99€, Mittelerde: Schatten des Krieges für 8,50€, Titan Quest...
  2. 27,49€
  3. 42,99€
  4. 27,99€

Essé O. 10. Feb 2006

Das macht sicher Deinen Anteil aus, aber nicht den Hauptteil. Auch wird das Google-Feld...

Wilhelm Hermann 08. Feb 2006

..finde ich wirklich gut, die Überlegung

Gast 08. Feb 2006

Zieh Leine du mit deinem mickrigen Auto, das keine Zukunft mehr hat.

Palerider 08. Feb 2006

Find ich gar nich sooo heftig - wenn dann kommen meist nur die gesponsorten Links, und...

Essé O. 08. Feb 2006

Neben Porsche.dk wird auch chevrolet.se bald fliegen :) Mal sehen, welcher der...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
    AVM Fritzdect Smarthome im Test
    Nicht smart kann auch smarter sein

    AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
    2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
    3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

      •  /