Abo
  • Services:

Bericht: Google will seine Software auf Dells PCs bringen

Bis zu einer Milliarde US-Dollar für drei Jahre im Gespräch

Google will seine Software vorinstalliert auf Dell-PCs ausliefern und verhandelt darüber mit Dell, berichtet das Wall Street Journal. Im Gegenzug könnte Google bis zu einer Milliarde US-Dollar an Dell bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Neue Rechner sind, von notwendigen Updates abgesehen, in kurzer Zeit mit wenigen Klicks aufgesetzt, Software kommt oft schon vorinstalliert daher und am Ende erhält der Kunde eine Programmauswahl, die der PC-Hersteller zuvor festgelegt hat - und nicht selten bleibt er dabei. Hat Microsoft hier heute noch oft die Nase vorn, will Google künftig seine Software auch auf diesem Wege verbreiten und Nutzern nahe bringen.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Thorlabs GmbH, Lübeck

Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge wollen PC-Hersteller wie HP und Dell aber genau diese Positionen stärker zu Geld machen; Google ist hieran interessiert und verhandelt seit rund einem Jahr. Unter Berufung auf unterrichtete Kreise heißt es, es werde über einen Dreijahresvertrag verhandelt, bei dem Google bis zu einer Milliarde US-Dollar bezahlen würde. Bei Microsoft mache man sich deshalb Sorgen, dass eigene Geschäftsmodell sei dadurch bedroht.

Google zahle HP schon heute einen US-Dollar für jeden PC, der mit der Google-Toolbar ausgeliefert werde und weitere 75 US-Cent, wenn ein Nutzer den Dienst erstmals nutze.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)

wiewaswo 08. Feb 2006

da ist mir ja einige entgangen. hab garnicht gewusst, das man google earth auch...

Kalk 08. Feb 2006

Google soll wohl als grammatikalisches Subjekt gelesen werden: (An) HP zahle Google schon...

ji (Golem.de) 08. Feb 2006

Ja, ist jetzt auch korrigiert. :-) Danke, jens ...

Der Fabian 08. Feb 2006

Garnicht wahr, da ist neuerdings der Mäc-Affe drauf. Der stürtzt schon gleich beim ersten...

:-) 08. Feb 2006

...blöder Besserwisser


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /