Großes Interesse an .eu zu Beginn der 2. Sunrise-Periode

Über 71.000 Domain-Anträge in den ersten zwei Stunden

Am Morgen des 7. Feburar 2006 begann die zweite Phase der Sunrise-Periode für die Registrierung von Domain-Namen unter der Top-Level-Domain .eu. In der ersten Phase konnten öffentliche Einrichtungen und Inhaber eingetragener Marken entsprechende Domains beantragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der zweiten Phase können nun Domains für Unternehmensnamen und auf andere Weise geschützte Namen und Begriffe, darunter für literarische und künstlerische Werke und Familiennamen, beantragt werden. In der ersten Phase gingen 170.000 Registrierungsanträge ein. 12.000 Domain-Anträge wurden bislang validiert und den Antragstellern zugewiesen.

Stellenmarkt
  1. Leiter IT (m/w/d)
    RAU | FOOD RECRUITMENT GmbH, Oyten bei Bremen
  2. (Junior) Business Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Analyse / Reporting
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
Detailsuche

In der nun gerade erst begonnenen zweiten Phase, die bis zum 7. April 2006 läuft, können auch wieder die Antragsteller der ersten Phase teilnehmen. In der aktuellen Phase gilt das Prinzip "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst". Auch nach dem 7. April soll das Verfahren beibehalten werden.

Während der ersten 15 Minuten nach Beginn der 2. Periode bekam die Registrierungsstelle EURid 27.949 Anträge. Nach einer Stunde betrug die Anzahl schon 71.235 Stück. Die vier meistgefragten Domänen-Namen während der ersten Stunde von Sunrise 2 waren sex.eu mit 23 Anträgen, schumacher.eu mit 15 Anträgen, realestate.eu mit 12 Anträgen und business.eu mit 12 Anträgen, teilte die Registrierungsstelle mit. Die mit Abstand meisten Anträge, die in der ersten Stunde eingebracht worden sind, stammen von Antragstellern aus Deutschland.

Die Registierungsstelle bietet eine statistische Auswertung des Antragsverhaltens online an, die alle 15 Minuten aktualisiert wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /