Abo
  • Services:

Santa Rosa - Nachfolger des Centrino Duo am Horizont

Core-Duo-Nachfolger mit vierfach skalarer Mikroarchitektur

Kaum sind Intels mit zwei Kernen bestückter Notebook-Prozessor Core Duo ("Yonah") und die zugehörige Plattform Centrino Duo ("Nappa") am Markt angekommen, da gibt es schon wieder weitere Gerüchte um die Nachfolge. Offiziell gibt es zum Nappa-Nachfolger "Santa Rosa" zwar noch keine Spezifikationen, doch es wird vermutet, dass die Notebook-Plattform den "Merom"-Prozessor nutzen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu Merom verrät Intel derzeit auf Nachfrage nur so viel: Der mit zwei Kernen bestückte Notebook-Prozessor wird zwar - wie auch der Core Duo - in einer 65-nm-Prozesstechnik gefertigt, verfügt dafür aber über eine vierfach skalare Mikroarchitektur und eine auf 14 Stufen verlängerte Pipeline. Zum Vergleich: Beim Core Duo sind es eine dreifach skalare Mikroarchitektur und vermutlich zwölf Pipeline-Stufen. Letzteren Wert hat Intel bisher noch nicht kommuniziert.

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. DER PUNKT GmbH, Karlsruhe

Letztlich dürfte Merom durch die Veränderungen mehr Befehle gleichzeitig abarbeiten können. Ob es auch Fälle gibt, in denen sich die längere Pipeline negativ auswirkt, wird sich zeigen. Intel geht davon aus, dass Merom wie geplant im zweiten Halbjahr 2006 auf den Markt kommen wird.

Einer Meldung der japanischen Website PC Watch zufolge, wird im Frühjahr 2007 mit "Santa Rosa" der Nachfolger der Notebook-Plattform Centrino Duo marktreif sein. Mit dem zugehörigen Chipsatz "Crestine" werde der Systembustakt des Merom dann von 667 auf 800 MHz angehoben. Santa Rosa umfasst auch Intels nächsten WLAN-Chipsatz, der unter dem Namen "Kedron" auch deutlich schnellere Datenfunkverbindungen nach IEEE-802.11n-Standard unterstützt. Letzterer wird Datenraten von bis zu 600 MBit/s ermöglichen.

Gegenüber Golem.de wollte Intel auf Nachfrage noch keinen Kommentar zum Wahrheitsgehalt der PC-Watch-Meldung abgeben, die Spezifikationen würden noch nicht endgültig feststehen. Dass in der ersten Jahreshälfte 2007 die nächste Centrino-Generation erscheinen wird, ist jedoch mit Blick auf den Centrino-Produktzyklus von Intel zu erwarten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 31,49€
  3. (-43%) 11,49€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Yeeeeeeeeeeha 08. Feb 2006

Die einem waaaaaaaaaaahnsinnig auf den Sack gehen kann, wenn man zu viel mit...

Ein anderer Name 07. Feb 2006

Im Text ist es zumindest richtig.

Senior Sanchez 07. Feb 2006

Wenn das jetzt nen Seitenhieb auf GPUs war, so find ich ihn irgendwie nicht lustig.

vtakeoff 07. Feb 2006

Im Prinzip erlaubt eine längere Pipeline höhere Frequenzen, weil dann die winzelnen...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /