• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: 16:9-Projektor auf LCD-Basis mit 1.280 x 720 Pixeln

Heimkinoprojektor VPL-HS60 mit 23 db(A) Geräuschentwicklung

Sony hat mit dem VPL-HS60 einen 16:9-Heimkinoprojektor vorgestellt, der mit seinen drei LCDs eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln erreicht. Das Gerät soll eine Lichtleistung von 1.200 ANSI-Lumen erreichen und ist Nachfolger des Sony VPL-HS50.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Kontrastverhältnis des VPL-HS60 gibt Sony mit 1.700:1 an, wobei eine dynamische Irisblende den Wert auf bis zu 10.000:1 erhöhen kann, so der Hersteller. Der Projektor soll so einen besonders guten Schwarzwert ermöglichen. Das Bild kann mit der "Lens Shift"-Funktion vertikal und horizontal manuell justiert werden, so dass der Projektor nicht mittig zur Projektionsfläche stehen muss. Außerdem gibt es einen digitalen Trapezausgleich, so dass das Bild ggf. wieder entzerrt werden kann.

Sony VPL-HS60
Sony VPL-HS60
Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin
  2. Hans Gross GmbH & Co. KG, Dillingen

Das 1,6fach-Zoom des Projektors erlaubt einen Projektionsabstand von 2 bis 5,7 Metern, woraus sich Bildschirmdiagonalen von bis zu 7,6 Metern ergeben. Das Gerät kann auch über Kopf montiert werden und ist mit einer frontseitigen Abluftöffnung versehen, so dass bei niedrigen Über-Kopf-Konstruktionen zu beiden Seiten des Gerätes gesessen werden kann.

Der Projektor verfügt über Eingänge für S-Video, Komponente, VGA, Composit-Video und einen HDMI-Eingang. Das Gerät misst 34,8 x 13,5 x 36 cm und bringt 5,6 Kilogramm auf die Waage. Im Lieferumfang ist eine Fernbedienung sowie ein Ersatzluftfilter enthalten. Die Geräuschentwicklung gibt Sony mit 23 db(A) an. Zur Lampenlebensdauer und dem Ersatzteilpreis wurden keine Angaben gemacht.

Der Sony VPL-HS60 soll ab sofort für 2.499,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,87€
  2. 36,99€

Captain Chaos 08. Feb 2006

Also das mit den Formaten ist echt bescheuert. Es gibt ja nicht nur 4:3 und 16:9, sondern...

GolemLeser 08. Feb 2006

...würde ich sagen.

HAL-9000 08. Feb 2006

lächerlich... "jeder kennt den preis, aber niemand den wert", es gibt gewisse dinge die...

RainerP 08. Feb 2006

Man, da redet mittlerweile jeder von HDTV und man freut sich, dass der Projektor vom...


Folgen Sie uns
       


Apple MacBook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple MacBook Air M1 - Test Video aufrufen
    •  /