Abo
  • Services:

Tulsa MP - Kerne teilen sich 16 MByte Level-3-Cache

Intel nannte neue Details zum kommenden 65-nm-Xeon-MP

Intels nächster Multiprozessor-Xeon soll in der zweiten Hälfte 2006 in Form des 65-nm-Dual-Core-Prozessors "Tulsa MP" mit 16 MByte Level-3-Cache erscheinen. Anlässlich der internationalen Halbleiterkonferenz ISSCC 2006 hat Intel nun mehr Details zu dem Chip bekannt gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden Kerne des Tulsa MP sind - wie schon die des Xeon-Prozessor 7000 ("Paxville MP") - jeweils Hyperthreading-fähig und können zusammen vier Threads gleichzeitig verarbeiten. Jeder Kern verfügt über 1 MByte Level-2-Cache. Beide Kerne teilen sich zudem einen 16-MByte großen Level-3-Cache, der den Tulsa zum x86-Prozessor mit dem bis dato größten Cache macht. Gleichzeitig hat Intel noch Schlaf- und Ausschalt-Betriebsmodi für den Cache integrieren müssen, um die Leckströme bzw. den Energieverbrauch zu reduzieren.

Aufbau des Xeon 'Tulsa MP'
Aufbau des Xeon 'Tulsa MP'
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Insgesamt bringt der 435 qmm große Tulsa MP 1,328 Milliarden Transistoren auf die Waage. Bei einer Taktfrequenz von 3,4 GHz und einer Betriebsspannung von 1,25 Volt soll der Tulsa MP eine Thermal Design Power (TDP) von 150 Watt haben. Der neue Prozessor soll zum aktuellen Xeon-Sockel kompatibel bleiben, er unterstützt aber neben einem 667-MHz- auch einen 800-MHz-Systembus.

Der Tulsa MP soll im vierten Quartal 2006 auf den Markt kommen und ist für Server ab vier Prozessoren gedacht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

jow 16. Feb 2006

wird zeit für den 1gb cache,genug platz wäre ja in den laptops.ausserdem fragen wir uns...


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
    Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
    2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
    3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

      •  /