• IT-Karriere:
  • Services:

Tulsa MP - Kerne teilen sich 16 MByte Level-3-Cache

Intel nannte neue Details zum kommenden 65-nm-Xeon-MP

Intels nächster Multiprozessor-Xeon soll in der zweiten Hälfte 2006 in Form des 65-nm-Dual-Core-Prozessors "Tulsa MP" mit 16 MByte Level-3-Cache erscheinen. Anlässlich der internationalen Halbleiterkonferenz ISSCC 2006 hat Intel nun mehr Details zu dem Chip bekannt gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden Kerne des Tulsa MP sind - wie schon die des Xeon-Prozessor 7000 ("Paxville MP") - jeweils Hyperthreading-fähig und können zusammen vier Threads gleichzeitig verarbeiten. Jeder Kern verfügt über 1 MByte Level-2-Cache. Beide Kerne teilen sich zudem einen 16-MByte großen Level-3-Cache, der den Tulsa zum x86-Prozessor mit dem bis dato größten Cache macht. Gleichzeitig hat Intel noch Schlaf- und Ausschalt-Betriebsmodi für den Cache integrieren müssen, um die Leckströme bzw. den Energieverbrauch zu reduzieren.

Aufbau des Xeon 'Tulsa MP'
Aufbau des Xeon 'Tulsa MP'
Stellenmarkt
  1. Debeka Betriebskrankenkasse, Koblenz
  2. bib International College, Paderborn

Insgesamt bringt der 435 qmm große Tulsa MP 1,328 Milliarden Transistoren auf die Waage. Bei einer Taktfrequenz von 3,4 GHz und einer Betriebsspannung von 1,25 Volt soll der Tulsa MP eine Thermal Design Power (TDP) von 150 Watt haben. Der neue Prozessor soll zum aktuellen Xeon-Sockel kompatibel bleiben, er unterstützt aber neben einem 667-MHz- auch einen 800-MHz-Systembus.

Der Tulsa MP soll im vierten Quartal 2006 auf den Markt kommen und ist für Server ab vier Prozessoren gedacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 869€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Dell UltraSharp P2213T 22 Zoll WSXGA+ generalüberholter LED-Monitor für 79,90€, Otterbox...
  3. (bis zu 60% Rabatt auf Audio-Produkte)

jow 16. Feb 2006

wird zeit für den 1gb cache,genug platz wäre ja in den laptops.ausserdem fragen wir uns...


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
    iPhone 12 Pro Max im Test
    Das Display macht den Hauptunterschied

    Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
    2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
    3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

      •  /