Abo
  • IT-Karriere:

Duke Nukem ist zurück

Wired veröffentlicht Vaporware-Liste 2005

Duke Nukem ist zurück, allerdings nur in der Vaporware-Liste von Wired. Nachdem das Computerspiel "Duke Nukem Forever" von 3D Realms 2003 eigentlich mit einem "Lifetime Achievement Award" aus der Liste verabschiedet wurde, kehrt der Titel nun auf Grund des hohen "Zuspruchs" wieder zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie in jedem Jahr listet Wired die Vaporware des Jahres, also Produkte, die lange angekündigt wurden, aber trotz wiederholter Versprechen nicht auf den Markt gekommen sind. Auf Platz eins kommt dabei "Duke Nukem Forever" von 3D Realms. Das Spiel hatte schon in den Jahren 2001, 2002 und 2003 gewonnen, 2000 kam das Spiel auf Platz 2. Erstmals angekündigt wurde Duke Nukem Forever im Jahr 1997, erschienen ist es bis heute nicht, obwohl offiziell noch immer an dem Titel gearbeitet wird.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  2. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Auch auf Platz zwei findet sich ein Dauerbrenner in Sachen Vaporware: Die Spielekonsole Phantom von Infinium Lab ist im dritten Jahr in Folge unter den Top drei. Aus Geldmangel will das Unternehmen in naher Zukunft erst einmal eine für die Phantom-Konsole entwickelte Tastatur für Spieler als PC-Zubehör auf den Markt bringen.

Auf Platz drei folgt Google mit seiner Sammlung an Produkten im Beta-Stadium. Auch wenn die Dienste schon von Millionen benutzt werden, sind sie nach der Definition von Wired Vaporware. Dahinter folgen dann Microsofts Windows Vista samt Internet Explorer 7, die Spiele "Starcraft Ghost", "Legend of Zelda: Twilight Princess" und "Team Fortress 2: Brotherhood of Arms".

Platz acht nehmen die beiden potenziellen DVD-Nachfolger Blu-ray und HD DVD ein, dahinter folgen in der Top-10 dann das AlphaGrip sowie die HD-Version von TiVo und TiVoToGo für den Mac.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)

LeBang 07. Feb 2006

Dazu poste ich mal diesen aktuellen Artikel! http://www.joystiq.com/2006/02/01/duke-nukem...

DukeCastino 07. Feb 2006

trotzdem wurde es nicht durchgängig weiterentwickelt :). Was jetzt hinter den Türen von...

ThadMiller 07. Feb 2006

FULL ACK ID verkauft keine Spiele sondern Engines... gruß Thad

blabla 07. Feb 2006

moma eve (der x86 "gameboy") wird wohl nie was werden, leider :( obwohl vom konzept bin...

felixat 07. Feb 2006

z.B. beagle http://beaglewiki.org/Main_Page ist inzwischen schon bei 0.2.1, ist aber...


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /