Abo
  • Services:

Externe USB-Festplatte von Western Digital mit 120 GByte

WD Passport kriegt ihren Strom über USB-Kabel

Western Digital bringt eine 120-GByte-Version seiner USB-Festplatte WD Passport auf den Markt. Das Gerät benötigt keine separate Stromversorgung, sondern bezieht den notwendigen Saft über die USB-Verbindung.

Artikel veröffentlicht am ,

Das externe USB-2.0-Gerät beherbergt eine WD-Scorpio-EIDE-Festplatte im 2,5-Zoll-Format, die mit 5.400 Umdrehungen pro Minute arbeitet. Für die Geräte bietet WD auch Transporttaschen an. Neben der neuen 120-GByte-Version gibt es die Laufwerke auch in den Kapazitäten 40, 60, 80 und 100 GByte.

Die WD Passport mit 120 GByte misst 21,1 x 144,3 x 89,1 mm und soll 200,- US- Dollar kosten, während für die Tragetasche knapp 25,- US-Dollar verlangt werden. Europreise teilte der Hersteller noch nicht mit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

DidiCool 07. Feb 2006

Für Camcorder ist FireWire wirklich noch z.T. sehr wichtig, das wars aber auch, deine...

Werbefritze 07. Feb 2006

args..stimmt... danke

pixel2 07. Feb 2006

ein neues produkt! eine große 2,5" platte von WD. ist doch toll, oder?

coma 07. Feb 2006

ich würde eher "umgangssprachlich" sagen hat doch niemand was dagegen - im Gegenteil...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /