Abo
  • Services:
Anzeige

Anycom liefert Bluetooth-Lautsprecher aus

BIWAS-20 unterstützt Bluetooth 1.2/Klasse 2 und das A2DP-Protokoll

Mit dem "BIWAS-20" bietet nun auch Anycom ein per Bluetooth drahtlos anzusteuerndes Funk-Lautsprechersystem aus. Auf Basis der Bluetooth-Profile A2DP und AVRCP soll es von Quellen wie PCs, Mobiltelefonen oder PDAs mit Musik gefüttert werden können, alternativ steht auch eine Cinch-Buchse als Audio-Eingang zur Verfügung.

Anycom BIWAS-20
Anycom BIWAS-20
Das 28,1 x 28,1 x 10,6 cm große und 2,2 kg wiegende Lautsprechersystem BIWAS-20 beinhaltet einen 2,5-Zoll-Subwoofer sowie zwei Lautsprecher, die laut Anycom von einem 20-Watt-Verstärker (RMS) "unterstützt" werden. Das Gerät basiert auf dem Bluetooth-Standard 1.2, die Reichweite beträgt in Gebäuden theoretische 30 Meter (Klasse 2).

Anzeige

Neben einer Wandhalterung ist auch Anycoms Bluetooth-USB-Adapter USB-250, der - anders als das BIWAS-20 - auch das mehr Bandbreite und Reichweite bietende Bluetooth 2.0 + EDR unterstützt. Folgende Profile werden dabei vom Adapter und dessen Treiber unterstützt: A2DP, GAP, SDP, SPP, DUN, LAP, FAX, ObexFT, ObjectPush, HCRP, PAN, HID, Handsfree, Headset, Sync, Audio Gateway, BIP, BIP Camera und AVRCP.

Das Bluetooth-Lautsprecher-Paket soll ab sofort für rund 160,- Euro lieferbar sein. Über ein separat erhältliches "Audio Gateway" lassen sich auch analoge Audioquellen per Funk anbinden. Hierbei wird der Ton am Audio-Ausgang abgegriffen und per Bluetooth-Verbindung gefunkt. Anycom zufolge bietet sich das drahtlose Lautsprechersystem als Ersatz für am PC genutzte Aktivlautsprecher an - oder als Mittel, um die digitale Musiksammlung auch mal im Garten, im Partykeller oder in der Garage anhören zu können. Fraglich ist allerdings, ob die Leistung der Lautsprecher für echtes Partyfeeling ausreicht.

Ein ähnliches, wenn auch vom Design auffälligeres drahtloses 2.1-Kanal-System bietet Saitek an, während etwa Telegent (TG050 Air Surround) und Yakumo Bluetooth-Audiobrücken zur drahtlosen digitalen Klangübertragung zwischen analoger Quelle und einem beliebigen Lautsprechersystem anbieten. Wenn es darum geht, das Wohnzimmer oder die ganze Wohnung drahtlos - die Stromversorgung außen vor gelassen - mit analogen und digitalen Tonquellen zu beschallen, dann verspricht das "Oyster" getaufte WLAN-Lautsprechersystem des australischen Unternehmens Avega Systems bessere Klangqualität, kostet aber auch deutlich mehr.


eye home zur Startseite
Xerxes 07. Feb 2006

Kennt jemand Lautsprecher die nur den Ton per USB übertragen, aber die Stromversorgung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Medienwerft GmbH, Hamburg
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, München
  3. FMB-Blickle GmbH, Villingen-Schwenningen
  4. HMS Industrial Networks GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€
  2. 37,49€
  3. 999,00€

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Netzabdeckung Norwegen

    RipClaw | 21:53

  2. Re: Es wird Zeit für WC4

    Cok3.Zer0 | 21:48

  3. Re: Und ich habe heute erfahren...

    RipClaw | 21:47

  4. Re: Alternativen

    D43 | 21:44

  5. Re: Internet oder Monitor, was findet man öfter...

    HeroFeat | 21:43


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel