• IT-Karriere:
  • Services:

Mach's noch einmal, Opera: BitTorrent-Unterstützung geplant

Zweite Alpha von Opera 9 mit BitTorrent-Funktionen geplant

Opera will in naher Zukunft die zweite Vorabversion von Opera 9 veröffentlichen, die dann eine BitTorrent-Unterstützung aufweisen wird. Bereits im Sommer 2005 erschien eine Alpha-Version von Opera, die BitTorrent bereits integriert hatte, aber eine passende Final-Version blieb bislang aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Opera 9
Opera 9
Opera hat nach eigenen Angaben mit BitTorrent eine Vereinbarung getroffen, die BitTorrent-Funktionen in den Browser zu integrieren und diesen mit dem BitTorrent-Logo zu versehen. Dazu wird man über das Suchfeld in Opera 9 nach BitTorrent-Downloads suchen können, während der normale Download-Manager des Browsers das Laden der Dateien abwickelt. Damit will Opera eine möglichst transparente Einbindung der BitTorrent-Funktionen ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, Zwickau

Opera 9
Opera 9
Bereits im Juli 2005 hatte Opera eine Alpha-Version des Browsers mit BitTorrent-Unterstützung veröffentlicht, allerdings fand diese Neuerung dann keinen Einzug in die Opera-Version 8.02, die Ende Juli 2005 erschienen ist. Seitdem ist es ruhig geworden um die BitTorrent-Funktion in Opera und auch die erste Alpha-Version von Opera 9 wies die BitTorrent-Fähigkeit nicht auf.

In der Ankündigung zur zweiten in Kürze geplanten Alpha-Version von Opera 9 machte der Hersteller keine Angaben zu weiteren Neuerungen. Opera 9 soll - wie berichtet - als weitere Besonderheiten eine Webseitenvorschau sowie eine Widget-Unterstützung erhalten, was mittlerweile zumindest für die Widget-Funktion offiziell bestätigt wurde. So wird die kommende Alpha-Version von Opera 9 eine Widget-Unterstützung bieten, so dass kleine Miniprogramme möglich sind, die separat laufen und im Falle der Norweger die Rendering Engine von Opera 9 verwenden.

Eine zweite Alpha-Version von Opera 9 will der Browser-Hersteller in Kürze veröffentlichen, nannte aber noch keinen genauen Termin. Nach CNet-Angaben will Opera die Vorabversion bereits am 7. Februar 2006 veröffentlichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.586,67€ auf Geizhals
  2. 209,92€
  3. ab 589€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. (u. a. EVGA GeForce RTX 3090 XC3 ULTRA GAMING für 1.879€)

Ashura 07. Feb 2006

Dito. Sie hat meine TP1 ersetzt, die mir seit ihrem Erscheinen treue Dienste leistete...

Ashura 07. Feb 2006

Und wer sagt, dass Opera das überhaupt sein soll? Features heißen nicht ohne Grund...

Chaoswind 07. Feb 2006

Gibt's jetzt, zumindest fuer Bilder. Aber ich schaetze man kann damit auch halbwegs...

Chaoswind 07. Feb 2006

Heissa, die neue Opera-Preview hat nun endlich eien vernünftigen Werbeblocker! Kein...

Netzwk.-IT.-Profi 06. Feb 2006

Diese unverschämt offene Unterstützung der Raubkopierplattform Bittorrent seitens der...


Folgen Sie uns
       


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
    Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
    Gut gebrüllt, Intel

    Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
    2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
    3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

    Geforce RTX 3080 im Test: Doppelte Leistung zum gleichen Preis
    Geforce RTX 3080 im Test
    Doppelte Leistung zum gleichen Preis

    Nvidia hat mit der Geforce RTX 3080 die (Raytracing)-Grafikkarte abgeliefert, wie sie sich viele schon vor zwei Jahren erhofft hatten.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Nvidia zur Geforce RTX 3080 "Unser bester und frustrierendster Launch"
    2. Geforce RTX 3080 Wir legen die Karten offen
    3. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen

      •  /