Abo
  • Services:

BenQ: Display mit Helligkeitsmesser zur Kalibrierung

FP91R mit sechsachsiger Farbkontrolle

Mit dem 19-Zoll-Display FP91R hat BenQ ein Gerät vorgestellt, dessen Farbwiedergabe mit einem Helligkeitsmesser kalibriert wird, womit man die im Laufe der Zeit stattfindende Abschwächung der Hintergrundbeleuchtung des Displays kompensieren kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Helligkeitsmesser dient gleichzeitig als Fernbedienung, mit dem sich die Display-Einstellungen verändern lassen. Beim FP91R kann man die Farbtemperatur in 14 statt wie bei den allermeisten Geräten in drei Stufen regeln.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wittlich
  2. über duerenhoff GmbH, Siegen

Auch die Gamma-Werte können vom Anwender zwischen 1,8 und 2,6 justiert werden. Außerdem ist eine sechsachsige Farbkontrolle möglich und nicht eine für die Basisfarben Rot, Grün und Blau, sondern zusätzlich auch Cyan, Magenta und Gelb. Ob BenQ eine Farbkalibrierungssoftware beilegt, ist nicht bekannt.

Benq FP91R
Benq FP91R

Das Display bietet einen Kontrastverhältnis von 700:1, eine Helligkeit von 250 Candela pro Quadratmeter und einen Blickwinkel von 178 Grad in beide Hauptrichtungen. Im Gerät ist ein USB-Hub untergebracht, so dass man häufig ein- und auszusteckende Peripherie wie beispielsweise Digitalkameras direkt am Gerät anschließen kann.

Der BenQ FP91R ist mit zwei DVI-I-Schnittstellen ausgestattet und verfügt über einen höhenverstellbaren Standfuß, wobei das Display selbst auch hochkant drehbar ist.

Der FP91R soll ab Juni 2006 für knapp 600,- Euro verkauft werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 32,99€

SirFartALot 06. Feb 2006

(wenige) Jahre

Lacher am Morgen 06. Feb 2006

hrhr..du "Auf-den-Troll-Leim-Geher"


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /