• IT-Karriere:
  • Services:

BenQ plant DLP-Projektor mit 1920 x 1080 Pixeln Auflösung

Projektor BenQ W10000 soll im vierten Quartal 2006 erscheinen

Ein neuer DLP-Chip von Texas Instruments soll es möglich machen: HDTV-Auflösungen von 1.920 x 1.080 Pixeln mit dem Projektor. BenQ hat mit dem W10000 ein passendes Gerät zur CeBIT 2006 angekündigt, das diesen Chip verwendet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Projektor BenQ W10000 soll ein Kontrastverhältnis von 15.000:1 und eine Helligkeit von 1.200 ANSI-Lumen bieten. Er verfügt über einen HDMI-Anschluss und bietet eine 16:9-Auflösung. Zur Geräuschentwicklung und anderen technischen Details äußerte sich BenQ derzeit noch nicht.

BenQ W10000
BenQ W10000
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Rödl & Partner, Nürnberg

Jeder DLP-Chip (Digital Light Processing) besteht aus bis zu zwei Millionen mikroskopisch kleinen Spiegeln, die mehrere tausend Mal pro Sekunde in unterschiedliche Positionen geneigt werden können. Nähere Angaben zu dem neuen Projektor machte BenQ aber noch nicht.

Der BenQ W10000 soll ab dem vierten Quartal 2006 für rund 10.000 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

bongo 20. Mär 2006

Hast Du es denn so nötig?

Fighterly 07. Feb 2006

Hehe, ich gebe zu, ich kenne die guten alten VHS-Kasetten noch, aber ich habe schon...

Davie 06. Feb 2006

Mag vielleicht daran liegen dass der Sony kein DLP Projektor ist?!

Davie 06. Feb 2006

1. http://de.wikipedia.org/wiki/DLP 2. 10000 € sind ein ganz guter Preis, für den, der...

Venkman 06. Feb 2006

Gibt mir auch etwas zu denken :) Könnte natürlich auch ein BMW sein...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /