Abo
  • Services:
Anzeige

AV-Taschenspieler: Archos Gmini 500 erhältlich

Portables Wiedergabegerät spielt DivX, WMV9, WMA, MP3 und JPEG

Archos liefert nun sein tragbares Audio-/Video-Abspielgerät Gmini 500 in Deutschland aus. Das als Nachfolger des Gmini 400 beworbene Gerät kann Fotos, Videos und Musik von seiner internen 30-GByte-Festplatte abspielen. Das 40-GByte-Modell bietet Archos hier zu Lande noch nicht an.

Zur Darstellung bietet der Archos Gmini 500 neben einem 4-Zoll-TFT-LCD mit 480 x 272 Bildpunkten und 262.000 verschiedenen Farben auch einen Fernsehausgang. Die Tonwiedergabe erfolgt entweder über internen Lautsprecher, Kopfhörer oder über die Stereoanlage.

Anzeige

Archos Gmini 500
Archos Gmini 500
Über die USB-2.0-Schnittstelle kann der Gmini 500 mit Daten gefüttert werden, dank Plays-for-sure-Unterstützung ist eine einfache Synchronisation mit Windows Media Player 10 möglich. Von Kameras, USB-Sticks oder sonstigen USB-Datenträgern lassen sich Dateien dank USB-Host-Funktion direkt laden und darstellen.

Wiedergegeben werden können Audiodateien in den Formaten MP3 (30-320 KBits/s, CBR u. VBR), WMA (auch mit DRM) und WAV (PCM/ADPCM). Bilder können angezeigt werden, sofern sie im JPEG- oder BMP-Format vorliegen. JPEGs werden allerdings nur dargestellt, wenn sie nicht progressiv gespeichert wurden.

Abzuspielende Videos müssen als WMV9-AVIs (Simple Profile, bis 352 x 288 Pixel/30 Bilder/s und max. 800 KBit/s) oder als MPEG-4 SP-AVIs (bis zu 720 x 576 bei 25 Bilder/s) mit B-Frames vorliegen. Während mit DivX 4.x und 5.x kodierte Videos vom dem Gmini 500 wiedergegeben werden, gilt dies laut Hersteller nicht für DivX 3.11 und 6.x. Bei WMV-Daten wird - wie bei WMA-Dateien - auch Microsofts Windows-Media-DRM unterstützt. Mehrkanal-Audio wird jeweils nicht unterstützt, nur Stereo.

Archos Gmini 500
Archos Gmini 500
Sprach-Aufnahmen sind mittels integriertem Mikrofon im PCM- und ADPCM-Format möglich. Einen Audio-Eingang gibt es nur über optionales Zubehör, dann sind auch Aufnahmen von analogen Stereoquellen im WAV-Format möglich.

Bei der Musikwiedergabe soll der Gmini 500 bis zu 15 Stunden durchhalten können, bis zu 5 Stunden sollen es bei der Video-Wiedergabe auf dem integrierten LCD sein. Der Lithium-Ionen-Akku ist austauschbar, Zusatzakkus können als Zubehör erworben werden. Die Firmware des ca. 76 x 124 x 18 mm großen und 250 g wiegenden Gmini 500 lässt sich aktualisieren.

Archos zufolge ist der Gmini 500 30 GB ab sofort für rund 400,- Euro im Handel erhältlich. AV- und USB-Kabel, Stereokopfhörer, Schutztasche und ein Netzteil liegen bei.


eye home zur Startseite
m.pöllen 19. Dez 2006

he,dann schreib mir mal wo man den für 149euro bekommt mit 40gb!!!bitte drum! lg,m.pöllen

walter_knallt_er 06. Feb 2006

Wo ist dieser phantastische PLUS markt???? Gruss Walter

TomPomm1001 05. Feb 2006

TV-Out geht ... und da gibt's auch volle PAL-Auflösung (720 x 576 @ 25 fps)

Emanuele 04. Feb 2006

Displayschutz hart & auswechselbar, für alle anderen Fragen www.gp2x.de, die Masse weiss...

Karl1 04. Feb 2006

vielleicht weil du ein Taschenbillardprofi bist :-D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  3. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. täglich neue Deals
  3. (diverse Modelle von MSI, ASUS, ASRock und Gigabyte lagernd)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Also müssen Clienten gepatched werden, nicht...

    robinx999 | 15:44

  2. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    robinx999 | 15:42

  3. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 15:38

  4. Scheint mir eigentlich ne gute Entwicklung ..

    senf.dazu | 15:36

  5. Re: Leider verpennt

    ranzassel | 15:36


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel