Abo
  • Services:
Anzeige

Firefox-Erweiterung macht Maus überflüssig

Mouseless Browsing gibt jedem Link eine Nummer

Mit der Firefox-Erweiterung Mouseless Browsing versucht Entwickler Rudolf Noe, die Mausbedienung im Browser vollständig zu ersetzen. Die Erweiterung baut in die Seite hinter jeden Link und sonstige anklickbare Elemente eine kleine Nummer ein. Durch eine Funktion ähnlich wie "Suche bereits beim Eintippen starten", die Firefox von Hause aus mitbringt, kann man fortan ohne den Wechsel zur Maus allein mit Eingabe der Ziffernkombination (ID) surfen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Mouseless Browsing ist recht vielseitig konfigurierbar. So lässt sich festlegen, ob alle Links oder nur Text-, Bilder- oder Formularlinks sowie das Springen von Frame zu Frame mit IDs versehen werden sollen. Ebenfalls in der Erweiterung konfigurierbar ist die ausschließliche Benutzung des Ziffernblocks für das mauslose Surfen. So lassen sich weiterhin numerische Eingaben tätigen, ohne in Konflikt mit dem Mouseless Browsing zu kommen. Außerdem besteht die Möglichkeit, ohne abschließende Eingabetaste zu den eingegebenen IDs zu gelangen. Dazu kommt ein justierbarer Zeitpuffer, innerhalb dessen Eingaben noch änderbar sind.

Anzeige

Screenshot #5
Screenshot #5
Die Erweiterung ersetzt aber nicht nur das Anklicken von Links durch Tastatureingaben - auch das Öffnen in einem neuen Tabulator und das Markieren der Links ist möglich. Dazu muss eine frei festlegbare Taste vor Eingabe der ID gedrückt werden. Selbst die schon im Browser vorhandenen Kürzel für das Scrollen und das Vor- und Zurückschalten im Verlauf (History) können auf andere Tasten gelegt werden. Selbst das optische Erscheinungsbild der IDs lässt sich anpassen.

Die Erweiterung funktionierte bei einem Kurztest erstaunlich gut. Bei sehr vielen Links auf einer Seite leidet ab einem gewissen Punkt allerdings die Übersichtlichkeit, wobei durch das Hinzufügen der Navigationsnummern die Seitengestaltung unter Umständen auch Schaden nehmen kann. In der neuen Version 0.4.1 kann aber festgelegt werden, dass die ID-Funktion im Hintergrund verborgen bleibt, bis man sie per Tastaturkommando aktiviert.

Die Firefox-Erweiterung Mouseless Browsing ist ungefähr 25 KByte groß und kann in der aktuellen Version 0.4.1 auch unter Firefox 1.5.0.1 betrieben werden.


eye home zur Startseite
Lord_Pinhead 06. Feb 2006

Dann soll er sich die neuste version runterladen, in die vorhandenen Ordner schieben und...

steiger 06. Feb 2006

Naja, oder auf einem Notebook mit "unergonomischem Mausersatz". Ist nicht übel, aber...

user 05. Feb 2006

und was ist mit den anderen zahlentasten? nördlich der buchstaben?

SonK 04. Feb 2006

Kann ich leider für Hit-A-Hint ebenfalls bestätigen. Die Verarbeitung von Image-Maps...

Raiden 04. Feb 2006

das gabs schon viel länger. Früher bei BTX (Bildschirmtext für die jüngeren Leser ;-) )


iBlogging.de // Weblog / 06. Feb 2006

Schneller Navigieren per Tastatur

Marco Gabriel / 04. Feb 2006

Surfen ohne Maus

/home/patrick/ / 04. Feb 2006

Ich liebe es ...

Kurioses & Lustiges / 03. Feb 2006

Firefox Browser ohne Maus bedienen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCA Schucker GmbH & Co. KG, Bretten
  2. Kroschke sign-international GmbH, Braunschweig
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 7,49€
  3. 13,79€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

  1. Konsequenzen für die Entwickler?

    nille02 | 19:39

  2. Re: Was ist mit einem "Update" bei Flugzeugen und...

    Dr.Jean | 19:38

  3. Re: Oh the irony....

    Allandor | 19:36

  4. Nur für Rechtshänder?

    ldlx | 19:35

  5. Amateure verwechseln ständig Github und Git (tl;dnr)

    amineurin | 19:34


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel