Abo
  • Services:
Anzeige

Erste Beta von GNOME 2.14 erschienen

Keine weiteren Änderungen an der Benutzeroberfläche geplant

Die nächste Version des Unix- und Linux-Desktops GNOME liegt nun in einer ersten Betaversion vor. GNOME 2.14 soll vor allem schlanker werden und weniger Speicher verbrauchen. Auch die GnomeUtils sollen verbessert werden und Entwickler können auf eine neue Dokumentation zum Thema Accessibility zurückgreifen.

Die erste Betaversion trägt die Versionsnummer 2.13.90 und die Überarbeitung der Benutzeroberfläche soll bereits abgeschlossen sein. Weitere Änderungen hieran sind demnach nur noch mit Genehmigung des Release-Teams möglich.

Anzeige

Ein wichtiger Punkt bei der Entwicklung von GNOME 2.14 ist die Reduzierung des Speicherverbrauchs und die komplette Desktop-Umgebung etwas schlanker zu gestalten, da GNOME nach Aussagen der Entwickler derzeit schon auf Computern mit 128 MByte RAM nicht mehr flüssig läuft. Damit soll sich GNOME gleichzeitig auch besser für Embedded-Geräte eignen. Von der Überarbeitung sind nicht nur die Anwendungen und der Desktop betroffen, sondern auch GTK+.

Änderungen werden auch an den GnomeUtils vorgenommen, so wurde beispielsweise der Code der Wörterbuchapplikation komplett neu geschrieben und sie soll sich nun an die Human Interface Guidelines des Projektes halten. Der in GNOME 2.14 enthaltene E-Mail-Client Evolution 2.6 soll verschiedene Änderungen an der Programmoberfläche und eine bessere Unterstützung von PDAs bieten. Zudem wird Evolution 2.6 ein komplett getesteter Client für den von Novell entwickelten E-Mail- und Kalender-Server Hula sein und alle Funktionen des Servers unterstützten.

Des Weiteren wird die nächste GNOME-Version ein Video-Display-Widget enthalten, den Austausch von GPG-verschlüsselten Daten vereinfachen und eine bessere Unterstützung für Datenbanken und Netzwerke bieten.

GNOME 2.14 soll Mitte März 2006 erscheinen, so dass es auch Bestandteil der Linux-Distributionen Fedora Core 5 und Ubuntu 6.04 sein wird. Der Quelltext für Desktop, Platform und Bindings der ersten Betaversion steht ab sofort zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Kompottkin 10. Mär 2006

Okay, ich habe mit Mühe die nötigen 200 MiByte freigeschaufelt und KDE installiert (ohne...

BSDDaemon 07. Feb 2006

Nein, beim Client würd ich wahrscheinlich doch eher zu Linux greifen. RHEL 4 WS ist ganz...

Ashura 03. Feb 2006

Hm, unterscheidet sich IMO kaum von Gvim selbst. Gruß, Ashura

jsteidl 03. Feb 2006

Hm, ein Troll oder ein Goblin wäre mir auch lieber gewesen... @ Margot: :-)

js (Golem.de) 03. Feb 2006

Das stimmt natürlich, ich habe es demenstprechend im Artikel geändert. Gruß Julius...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. dbh Logistics IT AG, Bremen
  4. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  2. 16,99€
  3. (-46%) 26,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren

  2. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  3. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  4. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  5. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  6. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  7. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  8. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  9. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  10. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Nachtrag: Re: Wolkenkukuksheim? Re: FALSCH...

    bombinho | 16:24

  2. Re: Enttäuscht

    DeathMD | 16:23

  3. Re: Dalli Dalli

    theFiend | 16:20

  4. Re: Sehr Kompakte Beschreibung

    zuschauer | 16:19

  5. Re: Damit die staatlichen Fake News noch länger...

    theFiend | 16:17


  1. 16:25

  2. 15:34

  3. 13:05

  4. 11:59

  5. 09:03

  6. 22:38

  7. 18:00

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel