Abo
  • Services:

Amazon mit Umsatzplus und Gewinnrückgang

17prozentiges Umsatzwachstum im 4. Quartal 2005

Amazon.com hat die Ergebnisse des vierten Geschäftsquartals und des Gesamtjahres veröffentlicht. Demnach konnte das Unternehmen im 4. Quartal im Jahresvergleich ein 17prozentiges Umsatzwachstum verzeichnen. Beim Nettogewinn hingegen musste man einen massiven Einbruch auf 199 Millionen US-Dollar bzw. 47 US-Cent pro Aktie verbuchen, während man im gleichen Quartal des Vorjahres noch einen Nettogewinn von 347 Millionen US-Dollar bzw. 82 US-Cent je Aktie einfahren konnte.

Artikel veröffentlicht am ,

Für das Gesamtgeschäftsjahr 2005 konnte Amazon ein Umsatzwachstum von 23 Prozent auf 8,49 Milliarden US-Dollar erreichen. Der Nettogewinn des Gesamtjahres ist ebenfalls deutlich geringer als der des Vorjahres. 2005 wurde ein Ergebnis von 359 Millionen US-Dollar bzw. 84 US-Cent pro Aktie erzielt, während es 2004 noch 588 Millionen US-Dollar (1,39 US-Dollar pro Aktie) waren.

Stellenmarkt
  1. netvico GmbH, Stuttgart
  2. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld

In den USA und Kanada stieg im 4. Quartal im Jahresvergleich der Umsatz um 21 Prozent. Die Medienverkäufe überstiegen dabei erstmals in einem Quartal die Milliarden-Dollar-Grenze. Die Umsätze in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Japan und China stiegen zusammen um 13 Prozent. Die internationalen Umsätze machen 45 Prozent des Gesamtumsatzes aus.

Für das laufende Quartal erwartet man Umsätze zwischen 2,14 und 2,29 Milliarden US-Dollar und damit ein Wachstum zwischen 13 und 20 Prozent. Für das gesamte Jahr 2006 wird von einem Umsatz von 9,85 und 10,45 Milliarden US-Dollar und somit einem Wachstum zwischen 16 und 23 Prozent ausgegangen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
    2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
    3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

      •  /