• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Torino 2006 - Olympisches Schnee-Treiben

Offizielles Spiel zu den XX. Olympischen Winterspielen

Selbst Videospiel-Veteranen werden nur wenige Wintersporttitel nennen können, an die sie auch heute noch gern zurück denken - abseits der legendären Epyx Winter Games erschienen in diesem Genre meist nur sehr mäßige Programme, vor allem, wenn es sich um offizielle Olympia-Spiele handelte. Torino 2006 von 2K Games ist allerdings glücklicherweise keiner von diesen Titeln, bei denen auf Grund hoher Lizenzkosten kein Geld mehr für eine vernünftige Spieleentwicklung übrig war.

Artikel veröffentlicht am ,

Torino 2006 (PC, PS2, Xbox)
Torino 2006 (PC, PS2, Xbox)
Bei Torino 2006 handelt es sich um das offiziell lizenzierte Videospiel zu den XX. Olympischen Winterspielen, weshalb hier dann auch an den originalen Schauplätzen angetreten wird, die es ab dem 10. Februar 2006 in zahlreichen TV-Übertragungen zu sehen gibt. Die Lizenz umfasst allerdings keine berühmten Original-Sportler - hier wird nur die Nationalität des eigenen Charakters bestimmt, bekannte Wintersport-Recken gibt es hingegen nicht zu sehen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Torino 2006 - Olympisches Schnee-Treiben
  2. Spieletest: Torino 2006 - Olympisches Schnee-Treiben

Torino 2006 (PC)
Torino 2006 (PC)
Zur Auswahl stehen komplette Wettbewerbe oder auch das Üben einzelner Disziplinen, was sich zunächst durchaus anbietet, da für viel Abwechslung zwischen den Wettbewerben gesorgt wird. Bei der Ski-Abfahrt etwa muss Fingerspitzengefühl bei der Lenkung bewiesen werden, das Skispringen hingegen fordert perfektes Timing bei Absprung und Landung sowie dem Balancieren in der Luft. Andere Disziplinen sind nicht ganz so angenehm zu steuern, Eisschnellauf etwa gewinnt man nur durch rabiates und schnelles Tasten-Hämmern - die guten alten Heimcomputer-Zeiten lassen grüßen.

Torino 2006 (PC)
Torino 2006 (PC)
Biathlon, Bob und Rodeln sind da deutlich besser umgesetzt, allerdings gilt für alle Disziplinen gleichermaßen die starke Schwerpunktlegung auf Arcade: Meist reichen wenige Tasten, um die Wettkämpfe zu meistern, und eben diese werden einem am Bildschirmrand sogar noch angezeigt. Wer also eine herausfordernde Simulation mit steigender Lernkurve sucht, ist mit Torino 2006 denkbar schlecht bedient. Wintersport-Einsteiger und Gelegenheitsspieler freuen sich hingegen über die einfache Zugänglichkeit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Torino 2006 - Olympisches Schnee-Treiben 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Deddy 03. Mär 2006

hi, es gehoert vielleicht nicht direkt hierher ... aber fuer nen tip wo ich summer- und...

gelle? 16. Feb 2006

jo, gelle?

P01NT 06. Feb 2006

Och bitte was is Olympia ohne Curling ?


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /