Abo
  • Services:

Spieletest: Torino 2006 - Olympisches Schnee-Treiben

Torino 2006 (PC)
Torino 2006 (PC)
Im Großen und Ganzen gelungen ist die Präsentation: Die Disziplinen sind allesamt nett in Szene gesetzt, die Schneepisten wirken halbwegs realistisch und vor allem an den Animationen der Sportler gibt es wirklich kaum etwas zu kritisieren; pompöse und wirklich atmosphärische Zwischensequenzen fehlen allerdings. Weniger gut gefällt auch die Tatsache, dass es keinen echten Mehrspieler-Modus gibt - nur via Hotseat darf nacheinander angetreten werden, Netzwerk- oder Online-Unterstützung gibt es hingegen keine.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Hamburg (Home-Office)
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

Torino 2006 ist für den PC, die Xbox und die Playstation2 im Handel erhältlich. Dieser Test bezieht sich auf die PC-Version, die anderen Fassungen lagen uns nicht vor.

Fazit:
Mit Torino 2006 liefert 2K Games sicherlich kein Spielspaßwunder ab, dafür aber einen im großen und ganzen soliden Wintersport-Titel. Dank der Jagd nach immer neuen Highscores und Bestleistungen ist das Spiel auch auf längere Sicht immer mal wieder für einen kleinen Wettkampf gut. Wer eine der sonst üblichen Lizenz-Katastrophen erwartet hatte, kann also aufatmen - und vor allem Einsteiger freuen sich über die simple Bedienung und die leichte Zugänglichkeit.

 Spieletest: Torino 2006 - Olympisches Schnee-Treiben
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Deddy 03. Mär 2006

hi, es gehoert vielleicht nicht direkt hierher ... aber fuer nen tip wo ich summer- und...

gelle? 16. Feb 2006

jo, gelle?

P01NT 06. Feb 2006

Och bitte was is Olympia ohne Curling ?


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /