Abo
  • Services:
Anzeige

Gartner: Deutscher Notebook-Markt legt deutlich zu

PC-Markt insgesamt wächst nur um 4,4 Prozent im vierten Quartal 2005

Der deutsche PC-Markt hat mit 3,1 Millionen verkauften PCs im vierten Quartal 2005 um 4,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr eher moderat zugelegt. Das Notebook-Segment verbuchte dabei einen starken Zuwachs von 25 Prozent im Jahresvergleich, der Bereich Desktops ging um 9 Prozent zurück, so eine aktuelle Studie von Gartner.

"Die PC-Verkäufe im Weihnachtsgeschäft waren enttäuschend", resümiert Meike Escherich, Analystin bei Gartner. "Der Geschäftskundenbereich stieg zwar um 12 Prozent an, der Privatkundenbereich war jedoch erneut um 4 Prozent niedriger im Vergleich mit dem bereits sehr schwachen vierten Quartal im Vorjahr."

Anzeige

Spitzenreiter unter den PC-Herstellern ist heirzulande weiterhin Fujitsu Siemens Computers (FSC) sowohl im Notebook- als auch im Desktop- und Geschäftskundenbereich. Das Unternehmen legt um 12,8 Prozent zu und kommt auf einen Marktanteil von 17,8 Prozent. Nur im Privatkundengeschäft liegt Medion knapp vor FSC, leidet allerdings unter einem drastisch reduzierten Auftragsvolumen von Aldi. Insgesamt erreicht Medion einen Marktanteil von 9,1 Prozent.

Acer kommt mit 8,9 Prozent Marktanteil auf Platz drei und konnte laut Gartner von der Investitionsbereitschaft kleiner und mittelständischer Unternehmen profitieren und hat gleichzeitig angekündigt, sich dieses Jahr vermehrt Großkunden zu widmen. HP verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr hauptsächlich durch erfolgreiche Sonderaktionen im Mittelstand und erreicht so einen Marktanteil von 8,7 Prozent. Im Privatkundensegment habe HP wieder Rückgänge zu verzeichnen gehabt, in erster Linie auf Grund von Lieferproblemen mit Komponenten im Desktopbereich.

Weltmarktführer Dell liegt in Deutschland dank eines Plus von 31,7 Prozent nun bei einem Marktanteil von 8 Prozent und kommt damit auf Platz fünf. Dabei verkaufte Dell rund 80 Prozent seiner PCs auch weiterhin an Geschäftskunden.

Unter dem Strich ist Deutschland damit hinter Großbritannien der zweitgrößte PC-Markt in Europa.


eye home zur Startseite
PT2066.7 02. Feb 2006

Bei unseren Kunden ist eine Vollausstattung im Desktopbereich erreicht. Hier geht es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Jetter AG, Ludwigsburg
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Böblingen
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Die Angst der Deutschen vor ihrem Staat

    Schnarchnase | 16:08

  2. Re: Bandbreite statt Datenvolumen

    sofries | 16:06

  3. Re: Hass und Angst ausnutzen

    Schnarchnase | 16:06

  4. Re: Das Netz ist nicht neutral..

    pizuzz | 16:05

  5. Re: gut erkannt, aber die Gefahr nicht verbannt

    ThomasEnzinger | 16:02


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel