Abo
  • Services:
Anzeige

50 Meter: LED-Display auf dem Axel-Springer-Haus in Berlin

9.676.800 LEDs leuchten um die Wette

Auf dem Dach des Axel-Springer-Hauses in Berlin-Kreuzberg wurde am 1. Februar 2006 das nach Angaben des Verlages größte LED-Display Europas in Betrieb genommen. Es wiegt 16,7 Tonnen und besteht aus 9.676.800 einzelnen LEDs.

Das schon von weitem erkennbare Leuchtgebilde in 80 Meter Höhe kann Animationen, Filme und Fotos in einem Ultra-Breitformat mit einer Auflösung von 2016 x 160 Pixeln darstellen. Es misst in der Breite 50,4 Meter und ist 4 Meter hoch.

Axel-Springer-Haus mit LED-Display
Axel-Springer-Haus mit LED-Display
Die Gesamtinstallation, die mit LED-Technik von Philips betrieben wird, hat laut Axel-Springer Verlag einen Stromverbrauch von ca. 70 Kilowattstunden. Das Sendekonzept und die Logo-Animation stammt von der Agentur Jung von Matt/next.

Anzeige

Das Verlagshaus Axel Springer will das Display für einen Gesamtauftritt des Unternehmens nutzen und zahlreiche Zeitungs- und Zeitschriftentitel damit präsentierten. Dies hört nicht bei den Zeitschriften-Logos auf sondern soll sich von Leserporträts, über Werbe-Spots für Verlagsprodukte bis hin zu einem riesigen Newsticker mit regionalen und nationalen Nachrichten erstrecken. Am 2. Februar 2006 soll ein Programmtrailer auf die Live-Ausstrahlung der Goldenen Kamera der Programmzeitschrift Hörzu hinweisen.

Später im Jahr sollen Konzepte entstehen, die Print, Internet, Handy und das LED-Display miteinander verbinden. Außerdem sollen auch Werbespots anderer Unternehmen über den riesigen Bildschirm huschen.


eye home zur Startseite
:-) 18. Feb 2006

Ist wie mit einem Ferrari, der mit 300 Stundenkilometer vorbeiflitzt, die restlichen...

:-) 18. Feb 2006

Jetzt stell dir mal vor, die hätten einen Apple mit 64 Bit gehabt...

:-) 18. Feb 2006

Läßt sich doch leicht nachrechnen: Bei nur 1mA/ LED macht das rund 3000 Ampere. Nimmt...

:-) 18. Feb 2006

dann rechne doch mal andersrum: 9676800:2016:160=30 Mit anderen Worten, ein Pixel...

schaumgummi 02. Feb 2006

Schwache Leistung und nicht sonderlich kreativ. Wenn es schon persönlich werden soll...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. AOK Systems GmbH, Hamburg
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. Re: Wann Patch für Win + Mac?

    muhviehstarrr | 03:57

  2. Sackgasse lässt sich umgehen ;)

    AnonymerHH | 03:21

  3. Re: 900 Tonnen bei 100$ pro Tonne?

    Workoft | 02:46

  4. Verkaufe meine seele

    Jungjung23 | 02:41

  5. Re: blödsinn

    derJimmy | 02:35


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel